"Jenseits der Silbernen See, umgeben von dreizehn grünen Bergen,
liegt das wundersame Königreich des Prinzen der Dämmerung..."

[Rezension] Tracy Buchanan - Sternenwandler





Autor:                      Tracy Buchanan

Verlag:                     Piper Verlag

Erschienen:               März 2011

Preis:                       9,95  €

ISBN-13:                    978-3492259453

Weitere Titel:            Noch unbekannt, jedoch wird Fortsetzung im Buch deutlich

 

Ueber den Autor:

 

Tracy Buchanan ist die Autorin des Buches »Sternenwandler«.
Sie studierte Englische Literatur in London 
und schrieb als Journalistin für diverse Magazine.
Heute arbeitet sie für die britische Open University
sowie die BBC und lebt mit ihrem Mann 
und ihrem Jack-Russell-Terrier Archie in Buckinghamshire.

      

Autorenseite

 

 

 

 

 

Inhalt:

 

Verliebt war die sechzehnjährige Tori schon hunderte Male.
Doch noch nie hat sich ihr Angebeteter vor ihren Augen in schimmernde Luft aufgelöst.
Cam Chase, mit seinen tiefgrünen Augen, verbirgt ein Geheimnis vor ihr.
Doch was steckt hinter seinen wandlerischen Fähigkeiten?
Und wie kann Tori ihm nahe kommen?
Betört von seinem Mut und seinem Charme folgt sie Cam auf eine riskante Mission,
die sie nicht nur in Lebensgefahr bringt, sondern auch ihr Herz in Liebe entflammen lässt . . .


Cover:

 

Das Cover finde ich eigentlich total unscheinbar.
Nichts deutet darauf hin, dass es sich hierbei um einen Jugendfantasyroman handelt
und nicht um einen schnulzigen Liebesroman.
Ich finde die Blume zwar wirklich schoen und auch die verschnoerkelte Schrift,
aber wenn ich ehrlich sein soll, das Buch haette mich so niemals interessiert.
Der Klappentext jedoch hat Lust auf mehr gemacht.
Und Amazon sei dank, liest man den oft unabhaengig vom Cover.


Zum Buch:

 

 

Tori ist gerade 16 geworden und verbringt die Nacht ihres Geburtstags nicht,
wie andere in ihrem Alter, daheim oder mit Freunden, sondern alleine auf einem Feld,
weg von ihrer Familie, in welcher der jaehzornige Vater immer wieder seine Wut an der Mutter auslaesst.
Dort lernt sie auch Cam kennen, einen sehr ungewoehnlichen Jungen.
Er rettet sie vor einer Bande Jungs, aber auf sehr eigene Weise.
Nicht als Ritter auf einem weissen Pferd,
wie sich Tori in der Situation vielleicht gewuenscht haette,
sondern in Gestalt eines schimmernden Pferdes.
Als er sich in einen Jungen zurueckverwandelt und erstmal die Flucht antritt,
ist unsere Protagonistin erstmal sehr verwirrt und zweifelt daran, ob es wirklich passiert ist.
Jedoch begegnet sie Cam bereits am naechsten Tag in seiner normalen Gestalt und ist fortan fasziniert von dem aussergewoehnlichen jungen Mann.
Sie fuehlt sich immer mehr zu ihm hingezogen und selbst die Tatsache,
dass er sich in Tiere verwandeln kann, stoesst sie nicht ab.
Als er ihr sein Geheimnis eroeffnet und ihr erzaehlt, dass er auf der Suche nach seinem Zwillingsbruder ist, von dem er glaubt, dass er entfuehrt wurde,
erklaert sie sich sofort bereit ihm zu Hilfe zu eilen.
Nur was hat ihr Vater mit dem Verschwinden des Bruders zu tun?
Und warum ist auch Tori ploetzlich eine Gejagte?
Ehe sie sich versieht, ist sie Mitten auf der Flucht, die nur ein Ziel kennt,
zu beschuetzen was ihr wichtig ist, koste es was es wolle.



Kritik:

 

 

Charaktere:

 

 

Tori koennte "Everybodys Darling" sein, waere ihre Familie nicht so verkorkst.
Ihr Vater ist ueberarbeitet und laesst seine Aggressionen an ihrer Mutter aus,
die ihrerseits nichts dagegen zu tun wagt und ihren Mann auch noch in Schutz nimmt.
Sie selber wird von ihrem Vater wie eine "Lebkuchentochter" behandelt.
Solange sie schoen brav macht, was Papa sagt,
ist fuer ihn die Welt in Ordnung und seine Tochter ist die beste Tochter der Welt.
Tori traut sich anfangs kaum aus diesem Gefaengnis aus zu brechen und nur das Tanzen ermoeglicht ihr eine kurze Flucht aus ihrer Welt.
Das aendert sich als sie Cam kennenlernt.
Nicht nur ist er anders, als alle die sie kennt, auch hat er mehr als ein Geheimnis.
Und je mehr er sich ihr oeffnet, desto mehr rebelliert sie gegen ihren Vater,
allerdings mit schwerwiegenden Folgen.


Cam ist zu Beginn etwas seltsam.
Das liegt jetzt nicht daran, dass man ihn als Pferd kennenlernt
und man als Leser schon anfangs dabei ist, wenn er sich zurueck verwandelt.
Das Seltsame ist Cam's Charakter, der etwas zwiegespalten ist.
Zum einen will er sein Geheimnis fuer sich behalten
und vertraut sich immer nur Stueck fuer Stueck Tori an,
zum anderen ist er trotzdem immer gleich zur Stelle, wenn sie in Schwierigkeiten steckt,
obwohl er immer wieder betont, sie duerften ab jetzt keinen Kontakt mehr haben,
zu ihrer Beider Sicherheit.
Im Laufe der Geschichte stellt er sich jedoch als gutmuetiger Junge heraus,
der sich Sorgen um seinen verschwundenen Bruder macht
und Tori am Liebsten aus der Schussbahn haette.



Allgemein:

 

 

Ich bin an die Geschichte ein bisschen vorsichtig ran gegangen, aus Angst wieder so ein 0815 Erlebnis zu haben, wie ich in letzter Zeit schon haeufiger hatte.
Aber ich wurde positiv ueberrascht.
Die Story ist gradlinig, jedoch immer wieder ueberraschend,
auch wenn man manche Dinge vielleicht schon erwartet hat.
Die Charaktere sind interessant, wenn auch etwas ausbaufaehig, denn manchmal haette ich Tori innerlich schon gerne einen "imaginaeren" Tritt in den Allerwertesten geben wollen,
dass sie endlich mal in die Gaenge kommt und nicht immer nur labert.
Die Sidecharaktere bringen frischen Wind in die Geschichte und grade das hat gut getan.
Was ich allerdings nicht so toll fand, ist das etwas unbefriedigende Ende.
Ja, es gibt zwar einen Abschluss, aber irgendwie haelt sich die Autorin den Ausgang sehr offen.
Dummerweise findet man nirgends im Netz, einen Hinweis,
dass sie schon an der Fortsetzung arbeitet.
Desweiteren finde ich einige der Nebencharaktere nicht sehr gut herrausgearbeitet,
denn man haette dem Ganzen noch etwas mehr Wuerze geben koennen.
Bleibt erstmal nur ab zu warten, ob, und wenn wann, es eine Forsetzung geben wird
und ob dann die ungeklaerten Dinge aufgeloest werden.


Fazit:

 

Eine kurzweilige Geschichte mit ein paar schoenen Fantasyelementen
und Charakteren, die Lust auf mehr machen.
Nicht gerade "grosses Kino", aber definitiv einen Blick wert.


Freue mich auf mehr von dieser Geschichte



Lust auf einen Einblick?

Sternenwandler Leseprobe <3


Kommentare:

  1. hört sich toll an.. vor allem das Wort "überraschend" zieht mich magisch an :-D

    AntwortenLöschen
  2. das ist ja lieb... aber ich muss das wohl auf später verschieben... ich habe noch sooooooooooooooooo viel zu lesen und bald ist die EM wieder rum und dann wird abends auch mal wieder ferngesehen (GoT die zweite Staffel und viele viele Folgen VD, Grey usw... haben sich auf der Reciever-Festplatte gesammelt *g*)
    Aber ich komme gern drauf zurück.
    Danke :-)

    lg

    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. huihuihuihuii super REZI! :* Saaag mal hast du heute schon Post bekommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab noch nicht geschaut, hole ich aber jeeeeeeeetzt nach =)

      Löschen
  4. UUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUH so eine tolle Rezi!!!!!!!!!!!!!!!!! <333333333333333333333333333333
    Und danke <33333 :***

    AntwortenLöschen
  5. WUJIIII Du Reziqueeen duuuuu *pinke Sternchen werf* Hrr, das mach ich in letzter Zeit oft..also das mit den Sternchen. *kipp* Mein gott, zwei Tage ihr Hirrrrnis. also für euch und so.. O.o
    <3333

    AntwortenLöschen
  6. Ui, supertolle Rezi!!! <3 Aber meine Wunschliste ist mal wieder gewachsen -.-

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für Deinen Besuch bei mir, nun folge ich Dir auch gleich mal :)
    Wunderschöner Blog und sehr schöne Rezies von Dir!
    Macht Lust auf mehr!
    Liebe Grüße Anett.

    AntwortenLöschen