"Jenseits der Silbernen See, umgeben von dreizehn grünen Bergen,
liegt das wundersame Königreich des Prinzen der Dämmerung..."

[Shous Shortcuts] Karen Mahoney - Iron Witch




Mal wieder einen kleinen Beitrag in dieser Kategorie,
denn ich komme momentan ueberhaupt nicht zum Rezi schreiben
und das ist eine gute Notloesung um euch trotzdem meine Meinung 
zu diesem Buch praesentieren zu koennen.

Heute geht es um 

Karen Mahoney "Iron Witch"

Kaufen? Hier ! ! !

Ich habe mich ehrlich gesagt sehr auf dieses Buch gefreut.
Vor allem weil ich es vorher bereits auf meinem Blog verlost habe
und einen kurzen Blick in dieses Buch werfen konnte.

Donna ist ein Freak 
(irgendwie finden Buecher immer nur solche Bezeichnungen)
nicht im Sinne davon, dass sie sich wie einer benimmt,
eher dass sie anders ist.
Seit ihr Vater bei einem Unfall ums Leben kam
und ihr dabei das Leben rettete,
ist sie gezeichnet mit "Magischen" Tattoos,
die sich komplett ihre Arme entlang ziehen.
Um sie zu verbergen traegt sie immer ellenbogenlange Handschuhe.
Aber genau das macht sie zu einer richtigen Aussenseiterin,
die ausser ihrem besten Freund Navin niemanden hat.
Das aendert sich als sie auf einer Party Xan kennenlernt.
Sie fuehlt sich (wie koennte es auch anders sein) zu ihm hingezogen
und auch ihm geht es nicht anders.
Navin kann Xan nicht leiden 
(wie aussergewoehnlich -.-")
und folgt ihr daraufhin heimlich, aus "Sorge" 
ihr koennte was passieren  
(oder eher aus Eifersucht xD)
Jedoch findet er eine andere Wahrheit ueber Donna heraus,
als er sich vorzustellen vermocht haette  
("ich bin nicht von dieser Welt .. bla ...bla")
Donna riskiert daraufhin Kopf und Kragen, Navin in "ihre Welt" einzufuehren
und gleichzeitig herauszufinden,
warum die Wesen, die einst ihren Vater toeteten,
auf einmal wieder auftauchen.
Und dann hat der Feind ploetzlich Navin
und nur sie und Xan
 (ja der Arme muss jetzt ploetzlich den besten Freund retten)
koennen ihn befreien.

Ja ihr merkt,
meine Kurzzusammenfassung strotzt nur so vor Sarkasmus...
Was vor allem an der schon gefuehlt tausendmal gelesenen Geschichte liegt.
Dachte ich anfangs noch, es koennte sich in eine tolle Richtung entwickeln,
so wurde ich bitter enttaeuscht.
Donna ist unglaubwuerdig, Xan ein totaler Langweiler,
der ihr sowas von aus der Hand frisst und Navin steht, wie koennte es anders sein,
eigentlich auf seine beste Freundin und sie ist die Einzige, 
die es mal wieder nicht merkt.
Haette ich ein zufriedenstellendes Ende vorgefunden,
waere ich auch gewillt gewesen, 
nochmal ein Auge zuzudruecken,
aber das Ende ist nicht nur viel zu abrupt,
sondern es fehlt jegliche Spannung.
Und jetzt ratet mal...

Es gibt nicht nur eine Fortsetzung.
Es gibt bereits 2 Folgebaende und eine vorrausgehende Geschichte.
Da werden dann sicher all die Fragen geklaert oder Dinge total ueberraschend aufgedeckt,
die sich ein halbwegs gescheiter Mensch bereits selber denken konnte.
Aber wers braucht.

Fazit:

Platte Charaktere, Story ohne Tiefgang, Spannung bereits ab der Haelfte verpufft
und dazu die 2. schlechteste Lovestory, die ich dieses Jahr gelesen habe.
( Sorry aber "Das goettliche Maedchen" ist ungeschlagen Platz 1)

Durch das Cover grade noch an einer Bewertung unter 1 vorbei geschrammt

Kommentare:

  1. ....und ich finde das Cover hässlich :D

    AntwortenLöschen
  2. So schlecht ?

    Irgendwie will ich es immer noch lesen :3 Aber ich weiß nicht... deine Rezi hat mich verunsichert...

    lg

    Alisia

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das hört sich vom Klappentext her gut an, aber schön deine Rezi gelesen zuhaben. Und eine Meinung über das Buch zu lesen
    Lg
    Natascha

    AntwortenLöschen
  4. Ouuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu!...
    *von Wunschliste streich* :D
    Danke! Aber toller Shortcut!

    AntwortenLöschen
  5. Du machst mir Angst :-(((((
    Hatte mich schon so drauf gefreut :'(

    :-*
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab mich auch schon so gefreut, oh man... :(

    AntwortenLöschen
  7. Mie gehts jetzt ähnlich wie Steffi, es wird aufjedenfall auf meiner Wunschliste nach unten rutschen.
    Lg Bea

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja schade! Dabei hört es sich doch so vielversprechend an... :/

    LG!
    Lydia

    AntwortenLöschen
  9. Haha xDD Endlich mal jemand, der mich versteht! :D Ich hatte das Buch damals auf Englisch gelesen und fand es auch grottig!

    AntwortenLöschen