"Jenseits der Silbernen See, umgeben von dreizehn grünen Bergen,
liegt das wundersame Königreich des Prinzen der Dämmerung..."

Ein grosses Sorry und einige Infos

AAAAAAlso....
Ich weiss ich bin verdammt spaet dran  >_______________<"
*schaem*
Erstmal zum Gewinner meines MiniGewinnspiels ;D
Eigentlich musste man mir ja nur eine klitzekleine Frage beantworten
Die Antworten die ich bekommen habe waren durchweg schoen *___*
Und ich hab mich ueber jeden gefreut der mitgemacht hat ;D
Ehrlich ihr seid wirklich die Allerbesten *--*
AAAAAAber ich komme mal wieder vom Thema ab ^^"
Die Gewinnerin (ja es haben nur Weiblein mitgemacht) steht fest ;D

Es ist unsere liebste Elle (oder auch Isi)

Und ihr glaubt gar nicht wie sehr die sich gefreut hat,
als ich ihr die Email geschrieben habe ;D

Und mal fuer alle die sich fragen, was mich davon abgehalten hat,
das alles schon etwas frueher hier zu veroeffentlichen...
 *seufz*
Bin zum einen grade erst heim gekommen T___T
Und das hat leider wenig schoene Gruende...

Mein Bruederchen (5 Jahre juenger als ich aber trotzdem schon erwachsen)
hat es doch wirklich geschafft, auf dem Weg zur Arbeit zusammen zu klappen .-.
Die Gruende dafuer sind nicht gerade ruehmlich, aber seis drum..
Doof nur, dass wer grade sich um alles kuemmern musste????
*schnief*

JA erraten.. ich -.-"
Versteht mich nicht falsch, das ist selbstverstaendlich gewesen,
aber mit ein bisschen Verantwortung von Seiten meines Bruders waere es erst gar nicht soweit gekommen .-.
Nun darf er die Nacht im Stundenhotel *kicher*  ach Quatsch . . .
im Krankenhaus zur Beobachtung verbringen.
Ich hoffe das wird ihm ein bisschen eine Lehre in Zukunft sein ;D

Einziger Lichtblick,
neben einer herrlich niedlichen Elle, die ihr Glueck kaum fassen konnte,
war der heute erst gestartete Film "Snow White and the Huntsman"
den ich zur Ablenkung vom Stress des Tages mit der Freundin meines Bruders gesehen habe.
Auch wenn Madame "Bella" nicht wirklich viel Mimik hat,
zumindest alle weiteren Charaktere waren es wirklich wert,
sich den Film anzusehen *-*
Echt schoene Bilder <3
Wer Zeit hat und ein bisschen Herr der Ringe trifft Twilight
(ja sorry, aber sie ist auch hier in dem Film blass und hat Augenringe xDDDD) - Feeling geniessen will
fuer den wird der Film definitiv was sein <3

Ich hau mich jetzt in die Federn
Gute Nacht SternenkinderWelt <3


Eure Shou

Gewinnspielpost und Neuzugaenge ;O




Zuerst mal ist mein Gewinn von Deniz gekommen *-*
Numbers 1 + Numbers 2
Meow *________________*
*happy modus*
Und zum Thema "abgegrabbelt" . . .
Die Buecher sind super erhalten liebe Deniz ;D

Nachdem ich Teil 1 schon gelesen habe,
wird der seinen Weg zu lieben Jessy  finden ;D
Denn die ist schon total wild drauf ^^
Teil 2 wird natuerlich verschlungen ;D
Und dann bekommt ihn Sherlock ^^
*scherz* meine LieblingsElli eben ;*

So nun zu den anderen Neuzugaengen *-*



Buch 1:


Eigentlich gehört Caitlyn gar nicht in die amerikanische Kleinstadt, in der sie lebt, das spürt sie nur zu deutlich. 
Als sie ein Stipendium in einem angesehenen Internat in Frankreich angeboten bekommt, 
ergreift sie die Gelegenheit, 
ihrem engen Leben zu entfliehen. 
Im Château de la Fortune begegnet sie fortan jede Nacht im Traum einem geheimnisvollen Jungen, 
der aus einer anderen Zeit zu kommen scheint. 
Caitlyn weiß: Sie und er sind Seelenverwandte. 
Aber wie kann sie jemanden lieben, der gar nicht wirklich existiert? Als Traum und Wirklichkeit sich auf einmal vermischen, erkennt Caitlyn, was sie wirklich in dieses Internat geführt hat. 
Und das wird ihr Leben für immer verändern ... 


Endlich hab ichs *-*
Das war lange Zeit ein absolutes Wunschbuch <3


Buch 2:




Verliebt war die sechzehnjährige Tori schon hunderte Male. 
Doch noch nie hat sich ihr Angebeteter vor ihren Augen in schimmernde Luft aufgelöst. 
Cam Chase, mit seinen tiefgrünen Augen, 
verbirgt ein Geheimnis vor ihr. 
Doch was steckt hinter seinen wandlerischen Fähigkeiten? 
Und wie kann Tori ihm nahe kommen? 
Betört von seinem Mut und seinem Charme folgt sie Cam 
auf eine riskante Mission, die sie nicht nur in Lebensgefahr bringt, sondern auch ihr Herz in Liebe entflammen lässt ... 






Alleine der Titel und ich musste zuschlagen*-*
Was hilft einem Amazon auch Neues (in dem Fall Altes) zu finden T____T"
Aber seis drum ein Muss <3



Buch 3:




Sie ist schnell, sie ist diskret, und sie ist käuflich. 
Gegen Bezahlung beschafft Vanessa Munroe ihren Kunden jede nur gewünschte Information. 
Mächtige Organisationen in aller Welt, 
zahlungskräftige Privatleute, selbst Staatsoberhäupter vertrauen auf ihre besonderen Fähigkeiten. 
Als der texanische Öl-Milliardär Burbank sie bittet, 
seine vermisste Adoptivtochter Emily in Afrika zu suchen, nimmt Munroe trotz finsteren Vorahnungen den Auftrag an. Doch die Suche nach Emily entpuppt sich als die gefährlichste Mission ihres Lebens ...




Mein Zweites RE ueberhaupt und ich freue mich besonders *-*
Danken muss ich der lieben Eva ohne die ich das Buch nie bekommen haette *_______*
Vielen vielen Dank <3
Freue mich schon total drauf ;D



Ach ja noch ein bisschen Werbung an der Stelle ;D



Meine liebe Livi macht ein ganz tolles Gewinnspiel *____*
Und es lohnt sich wirklich einen Blick drauf zu werfen und mitzumachen <3
                       *rumhuepf*
Also los los...
Worauf wartet ihr noch...
Striffy (das Zebra) wartet auf euch ;D



Sou =)
Dann war es das erstmal dezent von mir xDDD
wie lange ist die Frage *zunge raus streck*

Euer Sternenkind



[Rezension] Joss Stirling - Finding Sky





Autor:                            Joss Stirling

Verlag:                           dtv Verlag 

Erschienen:                     Mai 2012

Seiten:                           464

Preis:                             16,95 

ISBN-13:                         978-3423760478

Weitere Titel :                Saving Phoenix (erscheint im November)

                                    Seeking Crystal 

Ueber den Autor:




Joss Stirling studierte Anglistik in Cambridge 
und war schon immer von der Vorstellung fasziniert, 
dass es im Leben mehr gibt, 
als man mit bloßem Auge sehen kann. 
Um für den vorliegenden Roman zu recherchieren, unternahm sie eine ausgedehnte USA-Reise 
von den Rocky Mountains bis nach Las Vegas.

 Autorenseite

 

 

 

 

Inhalt: 

 

Wie es sich anfühlt, die Außenseiterin zu sein, die Fremde, 
weiß Sky Bright nur allzu gut. 
Mit gemischten Gefühlen kommt sie nach ihrem Umzug in die neue Schule. 
Doch an der Wrickenridge High wird sie unerwartet herzlich aufgenommen 
und findet schneller Anschluss als gedacht. 
Nur einer bleibt unnahbar: Zed Benedict, 
der mit seiner mysteriös-coolen Ausstrahlung und seinem Zorn 
Lehrer wie Mitschüler gleichermaßen einschüchtert. 
Auch Sky. Trotzdem geht ihr der attraktive Junge nicht mehr aus dem Sinn. 
Und dann hört sie seine Stimme - direkt in ihrem Kopf ...



Cover: 

 

Das ganz in Rot gehaltene Cover hat mich sofort vereinnahmt.
Diese verschnoerkelten Blaetter und Ranken, 
die ein Herz umgeben wirken einfach sehr anziehend.
Dazu die Schrift, die auch Verschnoerkelungen aufweist und man ist interessiert,
sich das Buch anzusehen, auch wenn keine Menschen auf dem Cover abgebildet sind.


 

Zum Buch:



Sky ist 16, gerade mit ihren Adoptiveltern von England nach Amerika gezogen und nicht gerade das, was man einen starken Charakter nennt.
Nein, sie ist sehr zerbrechlich, was seine Ursache vor allem in ihrer Vergangenheit traegt,
an die sie sich nur teilweise erinnern kann und will.
Ihr Start an der neuen Schule, 
in einer typischen amerikanischen Kleinstadt ist ueberraschend gut.
Sie findet schnell Freunde, was sie definitiv nicht erwartet haette.
Jedoch trifft sie dann auf Zed, einen draufgaengerischen, 
einschuechternd wirkenden Einzelgaenger, der als Problemfall bekannt ist.
Sie fuehlt sich hin und hergerissen, denn einerseits macht Zed ihr Angst und sie kann seine Art auf den Tod nicht leiden, andererseits jedoch, fuehlt sie sich auch zu ihm hingezogen, ohne wirklich sagen zu koennen warum.
Durch einen Zufall hoert Sky seine Stimme in ihrem Kopf, 
was sie langsam an sich zweifeln laesst, aber viel verwunderlicher ist es, 
dass er ihre gedachte Antwort gehoert zu haben scheint.
Zed eroeffnet ihr daraufhin, dass er und seine Familie alles andere als normal sind.
Und sie, wie es scheint, genausowenig.
Sky moechte das nicht glauben, ja hat sogar eine riesen Angst, dass Zed Recht haben koennte, denn in ihrem Inneren scheint eine Kraft zu ruhen, die nur darauf wartet, 
wieder entfesselt zu werden.
Doch genau das moechte sie mit allen Mitteln verhindern, denn sie weiss dass sie sich dann ihrer Vergangenheit stellen muss und es Dinge geben koennte, 
die sie lieber unentdeckt lassen wuerde.
Doch dann spitzt sich die Lage zu und Sky muss erkennen, dass ihre groesste Aufgabe wohl darin besteht sich ihrer Angst zu stellen ...




Kritik:


Allgemein:


Die Geschichte startet mit einer Szene aus der Vergangenheit und man findet sich schnell in der Handlung um Sky wieder und kann gut nachvollziehen, wie sich fuehlt, bei dem Gedanken nochmal neu anfangen zu muessen, als sie nach Amerika ziehen.
Mit Zeds Erscheinen kommt endlich richtig Spannung in die Sache.
Nicht nur geniesst man als Leser, die immer wiederkehrenden Schlagabtausche zwischen den beiden Protagonisten, nein man ertappt sich als Leser auch dabei, 

mehr als einmal laut lachen zu muessen, denn die Autorin hat beiden Charakteren eine gesunde Portion Ironie mit in die Wiege gelegt, was das Buch gerade fuer mich zu einem grossen Spass hat werden lassen.
Was ich allerdings manchmal etwas schwierig fand sind die oftmal unverstaendlichen Spruenge waehrend eines Kapitels.
Man schlaegt die Seite um und ist ploetzlich nicht mehr in dem Gespraech, 
in dem man vorher war, sondern ploetzlich geht es am naechsten Tag weiter.
Anfangs fand ich das etwas nervend, vor allem weil ich immer dachte man haette hier irgendwie einfach was ausgelassen.
Jedoch gewoehnt man sich daran.
Einen weiteren Kritikpunkt finde ich dass es mehr als einen Hoehepunkt gibt und man dadurch leicht irritiert ist.
Aber zum Ende hin versoehnt die Autorin sich wieder mit einem und man ist gespannt auf die beiden Fortsetzungen.



Charaktere:



Hier kommen wir zum schwierigen Teil.
Sky finde ich eine etwas sehr komplizierte Person.
Ja, sie hat eine schwere Kindheit hinter sich, auch wenn sie nur wenig noch aktiv weiss.
Aber sie wirkt immer ein bisschen weltfremd und benimmt sich zuweilen sehr wie ein Kind,
obwohl sie sich staendig darueber aufregt wie wenig ernst man sie nimmt.
Zed gegenueber, der sie nach einigem Hin und Her wirklich auf Haenden traegt, verhaelt sie sich viel zu lange reserviert und auch spaeter wirkt es so, als waere er wirklich der Einzige von beiden, der sich wirklich gefuehlstechnisch oeffnet.


Zed wirkt anfangs wie ein staendig zorniger Teenager, der es seiner Umwelt nicht grade leicht macht mit ihm klar zu kommen.
Mit Sky jedoch, hat er sein Ruhepol gefunden und auch wenn sie ihm gegenueber sehr kalt verhaelt, so ist er geduldig und ahnt, dass hinter Sky' s Verhalten eigentlich nur Angst steckt.
Er bringt ihr ein Vertrauen entgegen, was fuer mich manchmal eine Ecke zu sehr dahergeholt gewirkt hat, ich meine so viel Geduld haette ich nie.


Noch erwaehnenswert finde ich Zed's Brueder.
Allesamt mit komischen Vornamen ausgeruestet, 
die mit den letzten Buchstaben des Alphabets anfangen, 
hat jeder von ihnen eine Gabe und einen dazu passenden Charakter.
Ich musste staendig lachen, bei der Art wie sie miteinander umgehen.



Fazit:


Kurzweiliger Spass, der einfach mal nichts mit Engeln, Vampiren oder einer dahergeholten Dystopie zu tun hat, aber trotzdem zu ueberzeugen weiss, auch wenn Zed ein bisschen mehr Arschloch sein ganz gut getan haette.




Freue mich auf mehr von dieser Autorin




Fuer alle die sich jetzt angesprochen fuehlen und gerne mehr erfahren wollen,
haette ich  H I E R  den Link zur Seite des Verlags mit einer Leseprobe und vielem mehr.


Desweiteren:


Lust bekommen das Buch zu lesen?
Aber der Geldbeutel sagt eher Ebbe?

 
Dann hier eure Chance!
Ich geb mein Buch ab =)
Es ist sehr sehr gut erhalten (genau einmal gelesen und ich gehe mit meinen Buecher gut um)

und es wuerde sich ueber einen neuen Besitzer, dem es Freude machen kann, definitiv freuen.

Was muesst ihr dafuer tun?

Ganz einfach!
Ihr muesst keine Lose sammeln oder was weiss ich nicht.

Schreibt mir einfach eine Email in der ihr mir folgende Frage beantwortet:


Glaubt ihr an Seelenverwandte und daran fuer jemanden bestimmt zu sein?


Wohin die Email? 

as.sick.as.you@googlemail.com



Bis wann habt ihr Zeit?

Nachdem ich das nicht grade in die Laenge ziehen will, 
wuerde ich sagen bis Donnerstag, 31.05.2012 um 12 Uhr.
Ist nicht lang, aber so bekommt der Gewinner, 

den ich einfach auslosen werde, sein Buch noch bis zum Wochenende.


Viel Glueck allen Teilnehmenden.



[Rezension] Jennifer Estep - Frostkuss






Autor:                           Jennifer Estep

Verlag:                          IVI Verlag

Erschienen:                    März 2012

Seiten:                          464

Preis:                            14,99 €

ISBN-13:                        978-3492702492

Originaltitel:                  Touch of Frost

Weitere Titel:                Mythos Academy Serie

Ueber den Autor:


Jennifer Estep ist Journalistin 
und New-York-Times-Bestsellerautorin. 
Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab 
und schreibt heute Paranormal Romance 
und Urban Fantasy für erwachsene Leserinnen und Jugendliche. 
Bei Piper erschien bisher ihre All-Age-Serie 
um die »Mythos Academy«. 






Inhalt:

 

Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost,
die über ein außergewöhnliches Talent verfügt:
Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht,
um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen.
Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen.
Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen.
Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben,
erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird,
um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.



Cover: 

 

Ehrlich gesagt, um das Buch bin ich wochenlang rumgeschlichen.
Weil es so anders ausgesehen hat als die meisten anderen.
Fast ausschliesslich weiss.
Das hat Eindruck gemacht.
Und dazu diese Augen, die einen bis auf den Grund der Seelen zu sehen vermoegen.
Wirklich umwerfend.
Mit dem Wissen einer baldigen Forsetzung musst es dann in meinen Besitz wandern.



Zum Buch:

 

Gwendolyn Frost ist 17, eher unscheinbar
und geht seit Kurzem auf ein spezielles Internat, die Mythos Academy.
Die Schule aber, ist alles andere als normal,denn hier trifft man
neben egozentrischen Walkueren,kraeftigen Amazonen, grossgebauten Wikingern
und todbringenden Spartaner auf allerlei ausgefallene Personen,
von denen jeder besondere Gaben zu haben scheint.
So auch Gwen, auch wenn sie der festen Ueberzeugung ist, an der Schule
weder gut aufgehoben zu sein, noch ueberhaupt an Selbige zu gehoeren.
Gwen ist eine Gypsy (im Englischen ist euch der Begriff schon sicher mal in Zusammenhang mit Zigeunern begegnet) und hat die aussergewoehnliche Gabe, Dinge sehen zu koennen, wenn sie Gegenstaende oder Menschen beruehrt.
Dinge, die der Besitzer des Gegenstandes getan oder erlebt hat.
In der Vergangenheit hat sie diese Gabe zum Aufbessern ihres Taschengeldes verwendet,
bis ihre Mutter durch einen Unfall ums Leben kam und Gwen gezwungen war, auf die Mythos Academy zu wechseln.
Dort haelt sie sich eher im Hintergrund, gerade auch deswegen weil ausser ihr keine weitere Gypsys auf der Schule sind und sie sich fehl am Platze fuehlt.
Das gelingt ihr relativ gut, bis sie eines Nachts,
die Leiche der beliebstesten Schuelerin der Schule, Jasmine, findet und sich ausser ihr keiner der Schueler und Lehrer  irgendwelche Gedanken zu machen scheint,
warum und wie das Maedchen sterben musste.
Ehe sie sich versieht, wird sie in einen Strudel aus Geheimnissen, Luegen,
unbekannten Gefahren und den allgegenwaertigen Mythen gezogen,
als sie versucht, den Mord mittels ihrer Gabe auf zu klaeren,
 denn nicht jeder an der Schule moechte, das Jasmine das letzte Opfer bleibt.
Und dabei hatte Gwen bis zu jenem schicksalhaften Abend nicht mal an all Sowas geglaubt -
Und an Mythen und Goetter schon gar nicht!


Kritik:

 

Allgemein:


Das Buch startet sofort mitten in der Handlung, was einem zunaechst Kopfzerbrechen bereiten wuerde aber man bekommt von der Hauptperson selber schnell einen Einblick, inwiefern sich ihr Leben in den letzten Monaten veraendert hat.
Sie hat ihre Mutter verloren und findet sich an einem eigenartigen Internat wieder, an dem alle andere besondere Gaben haben und von Mythen abzustammen scheinen.
Sie selber hat die Gabe der Psychometrie, eine Art "Anfassen und Sehen" was andere erlebt oder getan haben. Das wird im Buch sehr schoen erklaert, so dass es dann mit dem Mord an der Schuelerin so richtig schoen losgehen kann.
Man wird als Leser total in die Handlung rein gezogen und stellt seine eigenen Vermutungen an.
Dabei sind mir oefter schon Dinge aufgefallen, bevor die Protagonistin eben diese bemerkt und richtig zusammen gesetzt hat.
Aber das kann man verzeihen, einfach weil die Nebendarsteller von der Autorin herzallerliebst erschaffen worden.
Auch wenn wirklich vieles zu erahnen ist und auch das gesamte Konzept mit der geheimnisvollen Schule auf die nur besondere Leute gehen nicht wirklich neu ist,
so hat der Auftakt dieser Triologie wirklich etwas Anziehendes an sich
und man wartet gespannt auf den naechsten Teil.

Jedoch muss ich sagen, wer auf eine grosse Lovestory hofft, wird definitiv enttaeuscht werden.
Ja zwischen der Protagonistin und dem geheimnisvollen Spartaner Logan bahnt sich etwas an,
aber man darf hierbei die Gabe von Gwen nicht ausser Acht lassen.
Ich kann gut verstehen, dass man als Maedchen nicht unbedingt alles wissen will,
was mein Schwarm so ueber mich und andere Frauen denkt und fuehlt,
waehrend man ihn kuesst.
Also heisst es erstmal abwarten, was die Fortsetzungen so bringen.




Charaktere:

 

Gwen ist sehr bodenstaendig und ihre Familie ist ihr sehr wichtig.
Sie haelt die genauen Wirkungen ihrer Gabe lange Zeit vor anderen geheim,
um nicht noch sonderbarer zu erscheinen, jedoch wirkt ihr Verhalten
auf andere gerade deswegen meistens ziemlich abweisend,
weil sie jedem Koerperkontakt aus dem Weg geht.
Insgeheim wuenscht sie sich jedoch, dass andere ihre Gabe genauso annehmen koennen wie sie und ihre Familie das tun und einfach nur von anderen akzeptiert zu werden.
Im Laufe der Geschichte lernt sie zu vertrauen, vor allem in ihre Gabe und sie erkennt,
warum die Academy doch kein so verkehrter Platz fuer sie ist.
Und ein gewisser Spartaner Logan laesst sie nicht mehr wirklich los.

Logan lernt man als "Weiberhelden der Schule" kennen, der um seine Wirkung auf Frauen weiss und immer einen flotten Spruch auf den Lippen zu haben scheint.
Er ist es nicht gewohnt, von Frauen nicht umschwaermt zu werden, wie es Gwen anfangs tut, ergo weckt grade das, seine Neugier und natuerlich die Tatsache, dass sie alles andere als die typische Mythos-Schuelerin ist.

Aber wie gesagt, auf ein Zusammenspiel der Beiden muss man sich wohl leider noch gedulden.



Fazit:

 

Wer gegen ein bisschen Mythologie nichts hat, Action und ein paar ueberraschende Wendungen mag und nicht allzuviel Wert auf eine SuperduperLovestory legt, wird hierbei wirklich Spass haben.
Und auch die Leseprobe des zweiten Bandes am Ende macht Lust auf mehr ;D


Netter zeitvertreib mit schoener Story =)



Ach ja fuer alle die schon mal eine Kostprobe haben moechten,
gibt es   HIER   schon mal das Bonuskapitel (also die Vorgeschichte) "First Frost" zu lesen.






Kennt ihr das . . .

Ihr freut euch seit Wochen, ach was sag ich, seit Monaten auf die Fortsetzung einer Serie.
Dann kommt das Buch raus und ihr seid einer der ersten die es verschlingen will.
Beeilt euch extra das Buch, dass ihr grade lest fertig zu kriegen, 
nur um sich dann dem NEUEN zu widmen.
Macht es euch so richtig schoen bequem (Knabberkram etc inklusive) und fangt an.....

Und was kommt...
Ihr versteht NULL ....
Ich meine okay.. Der Vorgaenger ist schon 6 Monate her, fast 7 sogar.
Aber mal hallo . . .
Irgendwie sollte da doch ein magischer Bogen sein .--------."
Ehrlich... Ich war sowas von enttaeuscht und meine Reaktion war erstmal wegtun.
Langsam aber sicher glaube ich das House of Night auch nichts mehr fuer mich ist...
Ja, das ist das Buch, um das es geht.
Der neunte Band davon.
Ich meine die ersten Baende hat man immer zeitnah bekommen
aber bei diesem hat die Wartezeit alles kaputt gemacht.
Ja vielleicht waere es besser geworden haette ich mehr als ein paar Seiten gelesen,
ABER mal hallo . . .
Wenn ich mich als Fan der Serie (der ich zumindest war) schon anfangs frage
 "haeee... was genau war da? wer ist tot? wer hat was getan?"
dann laeuft doch da definitiv etwas falsch .-.
Ehrlich solchen Serienreihen tut es eben nicht gut wenn man das so auseinander zieht . . .
Da sollte sich der Verlag mal Gedanken drueber machen.

Vielleicht kann ichs ja irgendwann nochmal probieren.
Habe mich jetzt erstmal mit "Finding Sky" getroestet <3
Kein Vorwissen von Noeten *_*
Kein Zweifel ob der Kauf sinnvoll war :D

Aber ein Rest Verzweiflung bleibt irgendwie *seufz* 
Aber was solls...
Kann man wohl erstmal nicht machen ^^"
Hoffe ich habe niemanden damit abgeschreckt ;D

Schon wieder... Neuzugaenge



 

 "Meine Name ist Nicky und ich bin ein Bookaholic!!!"


Meow >____________<

Ich glaube langsam muss ich mich nach einer Selbsthilfegruppe umgucken .--."
Schon wieder 2 neue Schoenheiten durften  heute bei mir einziehen T__T"
Jemand Bedarf mit mir "die anonymen Bookaholiker" oder sowas zu gruenden????
Oder gibt es das schon?
Wer etwas weiss bitte an mich weiterleiten XD

Jetzt mal zu den Neuankoemmlingen =)

Nummer 1:




Gefallene Engel, unmögliche Liebe und ein Kampf gegen dunkle Mächte

An Violet Edens 17. Geburtstag gerät ihre Welt aus den Fugen. Sie erhält einen Brief ihrer verstorbenen Mutter und erfährt: 
Sie ist eine Grigori, ein Wächter-Engel – genau wie der unglaublich attraktive, nur leider so unnahbare Lincoln, 
für den sie schwärmt. 
Mit siebzehn erwachen ihre Fähigkeiten und rufen gefährliche Gegner auf den Plan. 
Nun muss sie sich entscheiden, ob sie ihre Gabe annimmt 
in einer Welt, in der Engel des Lichts und Engel der Finsternis einen schrecklichen Kampf führen ...





Das wollte ich irgendwie schon sau lange haben, vor allem weil es schon den 2. Band dazu gibt =)
Und dank Amazon-Gebrauchtkauf hab ichs nun...
und dazu total neu und ungelesen ^^


Nummer 2:

Völlig unerwartet wird die fünfzehnjährige Marie von Gabriel, dem Schwarm ihrer Mitschülerinnen, angesprochen. 
Gabriel vermag die Wesen zu sehen, die sich im Schatten der Menschen verbergen, und in Maries Schatten bemerkt er etwas Beunruhigendes: einen Schwarm gefährlich anmutender schwarzer Feen. 
Gabriels Angebot, ihr zu helfen, lehnt Marie zunächst ab, 
doch als es den Feen gelingt, in die Realität einzubrechen, 
geht sie erneut auf ihn zu. 
Gemeinsam versuchen sie, das Wesen der schwarzen Feen zu ergründen. 
Dabei stoßen sie auf eine düstere Stadt aus Obsidian, die Marie einst in ihrer Phantasie erschuf, die jetzt aber von den schwarzen Feen beherrscht wird. 
Mit Gabriels Hilfe will Marie es wagen, die Obsidianstadt zu betreten, um sich den Feen zu stellen …




Tja, geplant war es nicht.-.
Aber bei der Suche nach einem bestimmten Sache
fuer einen wunderbaren Menschen (Ja, Livi , fuehl dich angesprochen)
bin ich zweimal diesem Buch begegnet und beim dritten Mal war es einfach Schicksal <3

[Rezension] Aimée Carter - Das göttliche Mädchen







Autor:                       Aimée Carter

Verlag:                      Mira Taschenbuch Verlag

Erschienen:                Mai 2012

Seiten:                       302

Preis:                         9,99 

ISBN-13:                     978-3862783267

Originaltitel:               The Goddess Test

Weitere Titel:              Die unsterbliche Braut (Goddess Interrupted)

Ueber den Autor:

 

 

Aimée Carter wurde 1986 in Michigan geboren, 
wo sie heute noch lebt. 
Bereits mit elf Jahren hat sie angefangen, 
Romane zu schreiben. 
Sie geht gern ins Kino, 
spielt mit ihren Hunden und liebt es,
jeden Morgen das Kreuzworträtsel in der Zeitung zu lösen.

 

 

 

 

 

Inhalt:


Du kannst das Leben deiner Mutter retten wenn du als Wintermädchen bestehst!


Sie sind nach Eden gekommen, 
weil es der Wunsch ihrer sterbenskranken Mutter ist. 
Hier lernt Kate den attraktiven und stillen Henry kennen. 
Seit der ersten Begegnung fühlt sie sich auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen. 
Er sieht so gut aus und scheint gleichzeitig so ... unendlich traurig zu sein.
Bald erfährt Kate, warum: Er ist Hades, der Gott der Unterwelt! 
Und er macht ihr ein unglaubliches Angebot: 
Er wird ihre Mutter heilen, wenn Kate sieben Prüfungen besteht 
und sein geliebtes Wintermädchen wird. 
Aber ob ihre Seele für ein Winterleben stark genug ist? 
Bisher haben alle ihr Scheitern mit dem Tod bezahlt.


Cover:

 

Das Cover war es, dass mich auf das Buch aufmerksam gemacht hat,
als es bei einem Gewinnspiel des Verlags gezeigt wurde.
Das Maedchen mit der griechisch anmutenden Kleidung,
wie es Mitten im Wald zu liegen scheint , war einfach zu schoen.
Mit dem Klappentext und meinem Interesse an griechischer Mythologie dachte ich,
koenne absolut nichts schief gehen und ich haette wieder einmal ein Prunkstueck entdeckt.


Ich wusste nicht wie sehr man sich taeuschen lassen kann.
Aber erst mal zum Buch.



Zum Buch:

 

Kate's Mutter liegt im Sterben.
Seit 4 Jahren nun koennte jeder Tag der Letzte sein und seit genau dieser Zeit pflegt die grade 18 Jahre gewordene Kate ihre Mutter jetzt schon und stellt dafuer ihre eigenen Wuensche hinten an.
Nachdem ihre Mutter ihre Kindheit in der Kleinstadt Eden verbracht hat,
ist es ihr letzter Wunsch zu ihrem Tode dorthin zurueck zu kehren.
Schweren Herzens verlassen also Mutter und Tochter New York,
um die letzten Tage in der Einoede zu verbringen.
Kate wird sogar wieder zu Schule gehen, weil ihre Mutter sich wuenscht,
dass sie ihren Abschluss macht.
In der neuen Schule angekommen, verspuert Kate absolut keine Lust irgendwen kennen zu lernen.
Schon gar nicht die Schulqueen Ava, die sie von Anfang an nicht leiden zu koennen scheint,
oder auch den etwas komisch anmutenden James.
Trotzdem werden alle drei bald Freunde und durch einen Unfall lernt Kate Henry kennen.
Dieser wirkt von Anfang an geheimnisvoll und scheint der Besitzer eines grossen Anwesens zu sein, welches nicht weniger unheimlich ist.
Aufgrund des Unfalls ist Kate Henry etwas schuldig und laesst sich nach einigem Zoegern darauf ein, zu ihm, nach "Eden Manor", zu ziehen und im Gegenzug verspricht dieser ihr auf ihre im Sterben liegende Mutter zu achten.
Sie erfaehrt, dass Henry Hades ist, Gott und Herrscher ueber die Unterwelt, dem Totenreich.
Um ihre Lieben vor dem Tode zu bewahren, laesst sie sich auf den Deal mit Henry ein,
alles zu versuchen, sein Wintermaedchen zu werden.
Sieben Pruefungen sollen ihr dafuer bevorstehen.
Aber auf Eden Manor ist nichts wie Kate es erwartet haette.
Sie muss feststellen, dass hier mehr Personen leben, die sie bereits aus dem kleinen Oertchen kennt, als sie gedacht hat und alle haben etwas vor ihr zu verbergen.
Und dann ist da noch die Tatsache, dass alle Maedchen vor ihr bisher versagt haben
und mit einem schlimmen Tode bestraft wurden.


Kritik:

 

Allgemein:

 

Das Buch startet mit einem Prolog und man wird in eine etwas verwirrend wirkende Handlung geworfen, die sich dem Leser erst mit Ende des Buches wirklich erklaert.
Aber das macht zunaechst gar nichts, weil dann die eigentliche Geschichte beginnt
und man glaubt,dass es jetzt endlich los geht.
Aber wer hier auf eine wirklich spannende Gerschichte hofft, wird sehr schnell enttaeuscht.
Ja es beginnt traurig, indem man Kate und ihre Mutter kennenlernt und man feststellen muss dass Kate mit ihren 18 Jahren schon ziemlich viel aushalten hat muessen.
Jedoch kam ich nicht wirklich ran, mich mit der Protagonistin zu identifizieren.
Das liegt zu einen daran, dass Kate immer etwas "platt" und unnahbar scheint und zu anderen liegt es an der Autorin, die einfach Vieles komplett wegfallen laesst.
Ein Beispiel dafuer, man lernt Ava und James kennen.
Kate findet James eher laestig und Ava wird dargestellt als koenne sie Kate nicht leiden.
Dann passiert ein kleiner Unfall und Kate die mit niemanden etwas zu tun haben wollte ist innerhalb von zwei Wochen mit beiden befreundet, als seien sie schon seit Jahren Freunde.
Das erscheint mir so unglaubwuerdig, dass ich hier schon nahe dran war,
das Buch weg zu legen.
Haette ich es doch mal getan.

Nein ich quaelte mich weiter, las wie sie zu Henry zog und legte meine ganzen Erwartungen in die angesprochenen 7 Pruefungen und hoffte, dass sie damit ihre Mutter vor dem Tode bewahren koennte.
Jedoch wartete ich vollkommen umsonst, denn von den Pruefungen fehlte jede Spur,
auch wenn das am Ende noch eine Erklaerung nach sich zieht.
Auch wurde ich was die griechische Mythologie,
oder Mythologie im Allgemeinen, angeht sehr enttaeuscht.
Hier stimmten einige Dinge nicht so wirklich ueberein und mir gefiel es gar nicht,
 wie die Autorin hier einige Weltanschauungen vermischt.

Am Schluss wird dann alles irgendwie zu sehr vorhersehbar und ich war ehrlich gesagt froh,
es endlich hinter mir zu haben.


Charaktere:

 

Kate ist wie schon angesprochen eher sehr schwammig und widerspruechlich dargestellt.
Zum einen will sie unbedingt ihre Mutter retten und fuer diese da sein, vergisst aber durch Henrys Anwesenheit immer oefter dass ihre Mutter jederzeit Sterben koennte, wenn sie einen Fehler macht.
Sie handelt sehr unlogisch und man traut ihr manche Dinge die sie sagt eigentlich gar nicht zu,
weil sie gar nicht so recht zu ihrer Ausdrucksweise sonst passen.
Auch schliesst sie Menschen etwas zu schnell ins Herz
und scheint absolut nichts zu hinterfragen, wenn etwas wirklich eigenartig erscheint.

Henry ist ehrlich gesagt der wohl langweiligste und lueckenhaftigste Charakter,
der mir seit Langem begegnet ist.
Man erfaehrt so gut wie nichts von ihm oder wenn,
dann nur aus zweiter Hand und das sind meistens Mutmassungen.
Hades habe ich mir ehrlich gesagt ein klein bisschen anziehender und heldenhafter vorgestellt.

Ava ist eigentlich der einzige Charakter der ein klein bisschen Leben in das Ganze bringt,
aber auch hier fehlen mir einfach mehr Informationen und vor allem ist mir der Charakter allgemein etwas zu sprunghaft im Verhalten.


Fazit:

 

Auch wenn das Ganze etwas hart zu klingen scheint,
aber mit griechischer Mythologie hat das Null zu tun.
Auch wenn man abschliessend alle Puzzleteilchen hat, so bleibt vieles unlogisch.
Haette man sich etwas mit der eigentlichen Konstellation der griechischen Goetter auseinander gesetzt, dann waere man definitiv anders an die Sache ran gegangen.
Die Idee ansich ist nett, nur die Umsetzung eine ehrliche Katastrophe.


Spart euch das Buch lieber,
Denn " Aussen hui, innen pfui " passt hier wie die Faust aufs Auge.


Den einen Stern gibt es fuer das schoene Cover





Noch mal schnell Neuzugaenge

Ja ich weiss manchmal koennte man denken
ich kriege jeden tag neue Buecher >,<
Aber das stimmt nicht.
Weil die Post mich lieb hat
sind heute noch 2 neue Lieblinge bei mir eingetroffen *-*


Nummer 1:



Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost
die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: 
Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – 
bei der eine einzige Berührung ausreicht, 
um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, 
sondern auch die schlechten und die gefährlichen. 
Auf der Mythos Academy soll sie lernen, 
mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. 
Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. 
Und obwohl sie der Meinung ist, 
an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, 
erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht 
und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, 
um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen. 



Ich schleiche schon eine Weile um das Buch rum und 
jetzt hab ich es ganz guenstig bei Amazon erstehen koennen =)
Gebraucht hiess es zwar, aber es ist ungelesen <3



Nummer 2 :


Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft.
Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. 
Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. 
Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. 
Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. 
Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden, komme, was wolle... 



Dieses Buch hat mir die wundervolle Jessy
empfohlen und ich musste es mir holen.
Das Cover ist einfach total schoen *-* 


Eine Rezi zu "Das göttliche Mädchen" folgt noch,
aber gleich mal soviel vorweg...
Wartet mit dem Kauf!!!!!

[Rezension] Inara Scott - Night Academy (Die Begabte)








Autor:                      Inara Scott

Verlag:                     Egmont INK

Erschienen:              März 2012

Seiten:                     352

Preis:                       17,99 € 

ISBN-13:                   978-3863960421

Originaltitel:             Delcroix Academy - The Talents 

Weitere Teile:            Delcroix Academy - The Marked 

                               (erscheint im September auf deutsch)

Ueber den Autor:  

 

 
Inara Scott war Rechtsanwältin, 
Naturführerin und Lehrerin, 
aber ihr Herz hing schon immer am Schreiben. 
Sie liebt Bücher, moosüberwucherte Wälder und Computertastaturen. Inara Scott lebt im regendurchtränkten Nordwesten der USA 
mit ihrem Ehemann, zwei Kindern 
und einem unglaublich süßen kleinen weißen Hund. 
Night Academy – Die Begabte ist ihr erstes Buch. 
Inara Scott tauscht sich gerne mit ihren Lesern aus. 





Inhalt:

 

Dancia Lewis ist alles andere als beliebt,
und das liegt nicht daran, dass sie uncoole Kleidung trägt.
Dancia will so wenig wie möglich auffallen, um ihr Geheimnis für sich zu bewahren:
Immer wenn jemand einen Menschen bedroht, der ihr wichtig ist passiert es einfach!
Autos geraten ins Schleudern, Gebäude brechen zusammen und meist wird jemand verletzt. Doch als ihr ein Stipendium an der berühmten Delcroix Academy angeboten wird,
gerät Dancias Leben völlig aus der Bahn.
Was soll sie an dieser Schule für Genies?
Und wie kommt es, dass sogar der umschwärmte Cam sich für sie zu interessieren scheint? Aber da ist auch noch Jack, der davon überzeugt ist,
dass an der Delcroix Academy nicht alles mit rechten Dingen zugeht.
Er und Dancia versuchen, hinter das Geheimnis der Schule zu kommen ... 


Cover: 


Das Cover ist in schoenen Farbtoenen gehalten und das in Blau und Schwarztoenen abgebildete Maedchen wirkt anziehend auf mich.
Durch die floralen Drucke, die sich im Hintergrund halten, wirkt es geheimnisvoller,
fast wie Tattoos.
Das Gebaeude im Hintergrund, allen Anschein nach die "Academy", wirkt duester,
als haette es etwas zu verbergen.
Ich muss sagen, dass mich grade der Klappentext
und das Cover angezogen haben dieses Buch zu kaufen.




Zum Buch:


Dancia ist ein eher unscheinbares fast 15 jaehriges Maedchen, dass alleine bei ihrer Grossmutter lebt.
Auch wenn sie den Anschein macht ein voellig normaler, pubertierender Teenager zu sein,
so ist Dancia doch auf eine deutliche Art und Weise anders als ihre Altersgenossen.
Wenn sie wuetend wird oder grosse Angst hat, laesst sie eine Kraft los, die sie nicht kontrollieren kann und die in der Vergangenheit schoen oefter Menschen verletzt hat.
Aus diesem Grund meidet sie engere Freunschaften mit Gleichalterigen und hat sich in ein Schneckenhaus zurueck gezogen, um ja nicht auf zu fallen.
Das aendert sich, als ein Vertreter der "Night Academy", einem Elite-Internat, vor ihrer Tuere steht, zusammen mit dem Schulsprecher Cameron.
Sie ueberreden Dancia, es auf angesprochenem Internat zu versuchen, fuer welches sie ein Stipendium bekommt.
Doch diese Schule ist anders, als Dancia es sich haette traeumen lassen.
Ihre Klassenkameraden sind fast alle reich, hochbegabt
und wissen was sie im Leben erreichen wollen.
Sie fuehlt sich reichlich deplaziert, bis sie Jack kennenlernt, der genau wie sie unschluessig ist,
warum er an der Academy angenommen worden ist.
Sie freundet sich mit ihm an und zusammen mit ihm versucht sie herrauszufinden,
was hinter dem Ganzen steckt.
Dass der Schulschwarm Cam, dem sie seit der Anwerbung immer wieder ueber den Weg laeuft, auch ihre Naehe sucht, obwohl sie alles andere als eine Schoenheit ist, macht die Sache nicht einfacher und als Cam ihr sagt sie solle sich von Jack fern halten ist Dancia ueberaus verwirrt.
Eine anschliessende Entdeckung macht ihr allerdings bewusst,
dass es hierbei nicht nur um Eifersucht zu gehen scheint
und nicht alles Boese gleich als das zu erkennen ist...




Kritik:


Allgemein:


Hier gleich mal vorweg.
Wenn man, wie ich, schon weit ueber das Teenageralter hinaus ist,
ist es ziemlich schwer mit diesem Buch zufriedenstellend klar zu kommen.
Das hat weniger mit der Geschichte zu tun, als mit den Personen und den Problemen,
die gerade die Hauptperson Dancia beschaeftigen.
Es ist mir manchmal sehr schwer gefallen, wirklich konzentriert folgen zu koennen.
Anfangs wird man schnell in die Handlung gezogen udn die Charaktere, die sich einem erschliessen wirken wirklich anziehend.
Dann jedoch scheint sich die Autorin bewusst zu werden, dass sie noch ein paar Buecher zu fuellen hat, also laesst sie alles etwas vor sich hin"duempeln".
Auch wenn manche Dinge durchaus wichtig fuers Gesamtverstaendnis sind, so fehlt doch komplett die Spannung und das Geschwaerme der Protagonistin fuer diesen Cam, faengt einem an auf den Zeiger zu fallen, vor allem weil dieser bis dato kaum irgendwelchen Einsatz ihrerseits zeigt.
Dann jedoch, zum Ende hin, wirft die Autorin alles in einen Kessel und man wird mit lauter Entdeckungen und Tatsachen konfrontiert, die manchmal einfach aus der Luft gegriffen scheinen.
Zurueck laesst sie einen mit einem etwas unzufriedenstellenden Ende, das schon sehr auf den zweiten Band hin deutet.
Vielleicht hatte ich einfach etwas Komplexeres erwartet, aber da wurde mir wieder das Alter der Protagonistin bewusst und ich konnte mir nur erklaeren,
dass ich nicht die richtige Zielgruppe fuer dieses Buch bin.




Charaktere:


Dancia ist 14 und das erklaert viel von ihrem Verhalten fuer mich bereits.
Auch wenn sie durch ihre Faehgikeiten, die sie vor allen geheim halten muss,
kaum Vertrauen zu anderen Menschen haben kann,
so benimmt sie sich oft eigensinnig und schiebt Verantwortung gerne anderen zu.
Sie sieht sich selber als unscheinbar, aber sie ist es selber gewesen, die sich dazu gemacht hat.
Der Aufenthalt in der Academy veraendert sich dahin,
dass sie lernt Freunschaften zu schliessen und anderen Personen zu vertrauen.
Jedoch wirkt alles widerwillig auf den Leser.
Deshalb konnte ich mich auch mit ihr nicht identifizieren.

Cameron ist Mister Geheimnisvoll und als Leser kann man Dancia's Faszination fuer ihn absolut nicht nachvollziehen.
Er folgt stur allen Regeln und auch seine Abneigung Jack gegenueber bleibt lange Zeit unverstaendlich.

Eine der wenigen Personen, die ich von Anfang an mochte war Jack.
Er ist eher der Typ Einzelgaenger, aber er uebt auf den Leser eine gewisse Anziehung aus.
Er redet nicht so viel, aber wenn ist er unterhaltsam und witzig.
Man findet ihn einfach viel sympathischer als Cameron
und seinem Charme koennte ich erliegen.



Fazit:

 

Die Geschichte ansich ist nett und auch das Ende laesst auf mehr hoffen,
jedoch wuerde ich das Buch 10-14 Jaehrigen empfehlen.
Denn auch wenn ich es lange versucht habe, wirklich warm geworden bin ich mit Dancia nie.
Bleibt abschliessend nur zu hoffen, dass der zweite Teil,
der im Herbst erscheinen soll, besser wird und die Autorin etwas mehr Wuerze ins Geschehen bringt.



Jack sei Dank 3 Sternchen =)



 

Endlich mehr zu mir...

Habs endlich mal geschafft ein kleines bisschen was zu mir aufzulisten,
um mich etwas besser vor zu stellen ;D

Koennt ja gerne mal einen Blick drauf werfen ^.~

Das Sternenkind stellt sich vor...

Bin fuer Anregungen dazu immer offen ;D

Wieder mal Neuzugaenge

Endlich, endlich , endlich ....

Ja ich bin wieder happy *___*
Durch den bloeden Feiertag musste ich einen weiteren Tag auf meine neuen Schaetze warten >.<
Und bei dem was ich bekommen habe, war das alles andere als leicht T__T"
Gleich 4 neue Buecher ziehen bei mir ein und vergroessern mein SUB ;D
Aber seht selbst =)

Nummer 1:


Du kannst das Leben deiner Mutter retten wenn du als Wintermädchen bestehst!
Sie sind nach Eden gekommen, weil es der Wunsch ihrer sterbenskranken Mutter ist. 
Hier lernt Kate den attraktiven und stillen Henry kennen. 
Seit der ersten Begegnung fühlt sie sich auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen. 
Er sieht so gut aus und scheint gleichzeitig so ...  
unendlich traurig zu sein.
Bald erfährt Kate, warum: Er ist Hades, der Gott der Unterwelt! Und er macht ihr ein unglaubliches Angebot: 
Er wird ihre Mutter heilen, wenn Kate sieben Prüfungen besteht und sein geliebtes Wintermädchen wird. 
Aber ob ihre Seele für ein Winterleben stark genug ist? 
Bisher haben alle ihr Scheitern mit dem Tod bezahlt. 



Ich bin schon total gepannt darauf .-.
Griechische Mythologie ist etwas was ich absolut liebe *-*


Nummer 2:



Zed Benedict umgibt ein Geheimnis. 
Mit seiner Arroganz, seiner Unnahbarkeit, seinem Zorn schüchtert er alle ein: Lehrer, Mitschüler. 
Auch Sky, die sich, allerdings heimlich, stark zu dem unverschämt gut aussehenden Jungen hingezogen fühlt. 
Doch dann hört sie plötzlich seine Stimme in ihrem Kopf ... 
und er versteht ihre gedachte Antwort! 
Als Zed daraufhin behauptet, Sky sei sein Seelenspiegel, 
sein ideales Gegenstück und ein Savant wie er, 
ein Mensch mit einer übernatürlichen Gabe, 
glaubt Sky ihm kein Wort. 
Und will ihm nicht glauben – denn tief in ihr drinnen 
rührt sich eine Fähigkeit, vor der sie eine Höllenangst hat ...




Nachdem alle so gut davon reden, will ich es auch unbedingt lesen *-*
Und die Beschreibung von Zed taugt mir jetzt schon irgendwie ^^"




Nummer 3:



Sophie ist gerade mit ihrer Mutter nach Kalifornien gezogen und eigentlich ganz zufrieden mit ihrem Leben. 
Doch dann rammt sie beim Ausparken das Auto eines Jungen, der unglaublich charmant und gut aussehend ist. 
Sophie kann nicht aufhören, an ihn zu denken, aber als sie Weston wiedersieht, merkt sie schnell, 
dass er etwas vor ihr verbirgt. 
Warum lebt er allein in einem riesigen Haus? 
Woher hat er all seinen Reichtum? 
Und was sind das für Forschungen, 
die er in seinem Labor durchführt? 
Die Wahrheit ist so unfassbar, 
dass Sophie sie zuerst gar nicht glauben kann ...




Das Cover war so toll *-*
Da konnte ich net widerstehen ;D 


Nummer 4:

Eine Sekunde lang spielte ich mit dem Gedanken, 
ihm alles zu erzählen.
»Hi, ich bin Dru. Mein Vater jagt Dinge, die du nur aus Gespenstergeschichten kennst. Ich helfe ihm, wenn ich kann.« 
Aber wer würde mir das schon glauben? 
Rastlos zieht Dru Anderson mit ihrem Vater von Stadt zu Stadt, 
bis er eines Abends nicht lebend von einem seiner Einsätze zurückkehrt. 
Jemand hat ihn ermordet – 
und hetzt ihn nun als Zombie auf Dru! 
Von diesem Moment an ist sie auf der Flucht vor eiskalten Feinden, die ihr nach dem Leben trachten. 
Offensichtlich wissen sie etwas über die Sechzehnjährige, 
das sie selbst nicht einmal ahnt. Aber was? 




Wegen dem Cover alleine wollte ich es schon lange lesen *-*
Das sieht so schoen aus <3

Ich weiss nicht was ich will ....

Kennt ihr das?

Ihr habt grade ein Buch beendet.
Und irgendwie hat euch das Ende nicht so gefallen bzw hat euch so verwirrt,
dass ihr erstmal keine Lust habt, eine Rezi zu schreiben.
Einfach weil sie nicht so ausfallen wuerde, wie ihr wirklich denkt.
Oder weil der Kopf einfach leer ist ...

Bei mir ist es grade ersteres...
"Night Academy" war irgendwie anders als ich es erwartet hatte.
Inwiefern gut, wird sich hoffentlich noch rausstellen.
Aber heute kann ich irgendwie gar nicht mehr an das Thema ran.

Und das bringt mich zum naechsten Problem...
Was soll ich als naechstes lesen?
Eigentlich wollte ich ja "In der Wälder tiefer Nacht" lesen,
aber dank Jan's Rezi, die ich Gott sei dank nicht gelesen habe,
aber den Teil gesehen habe in dem es "doofes Ende" hiess,
weiss ich jetzt nicht mehr ob ich das noch will >.<"
Nicht dass es mir wie bei "City of Fallen Angels" geht und ich nicht weiter lesen kann,
weil ich mich sonst auch ueber das Ende aergere .-.

Nunja ich habe ja noch ein paar nette Sachen aufm Sub,
aber morgen kriege ich "Das Goettliche Maedchen" und "Finding Sky"...

Warten und eines davon lesen?
Oder doch in den sauren Apfel beissen und Jan's Kommentar ignorieren???


NEED HELP!!!!
Bitte um Ratschlaege .-.

[Rezension] Myra McEntire - Hourglass





Autor:                Myra McEntire

Verlag:               Goldmann Verlag

Erschienen:         Mai 2012

Seiten:                384

Preis:                  12,99 € (Broschiert)

ISBN:                  978-3-442-47563-6

Mehr:                 Blog der Autorin 

                         Deutsche Seite

Ueber den Autor:

Myra Mcentire lebt in Nashville, der Country-Metropole von Amerika.

Da Country-Musik aber überhaupt nicht ihrem Geschmack entspricht, blieb ihr nichts anderes übrig, als sich aufs Schreiben zu konzentrieren. 

Seit ihrer Kindheit hat sie daher immer wieder kürzere Erzählungen verfasst, aber „Hourglass“ ist ihr erster Roman. Derzeit arbeitet sie an der Fortsetzung und hat auch schon viele Ideen für weitere spannende Geschichten aus der Welt von „Hourglass“.

 

Inhalt:

 

Sie kann in die Vergangenheit sehen, er in die Zukunft.
Zusammen sprengen sie die Grenzen der Zeit.

Die 17-jährige Emerson Cole sieht Dinge, die niemand sonst sehen kann: Es sind Geister, Menschen aus einer anderen Zeit. 
Keiner konnte ihr bisher erklären warum. 
Erst als sie Michael Weaver kennenlernt, den attraktiven Experten einer mysteriösen Organisation namens „Hourglass“, scheint ihre Welt wieder Sinn zu ergeben. 
Nicht nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, sondern er eröffnet ihr, 
dass sie eine besondere Gabe besitzt – sie kann durch die Zeit reisen. 
Nur deshalb hat Michael sie aufgesucht, und nur deshalb schwebt sie bereits in größter Gefahr.


Cover:

 

Auf dieses Buch bin ich vor allem wegen des tollen Covers aufmerksam geworden.
Und schon alleine deshalb wollte ich es lesen.

Das Maedchen in dem schoenen weissen Kleid, die Schmetterlinge die sich als Thema immer wieder durch das ganze Buch ziehen und die Farben des Covers haben mich einfach sofort in ihren Bann gezogen.
Man wird als potentieller Leser neugierig gemacht, nur durch die Optik und das findet ich beachtlich. 


 Zum Buch:


Emerson ist 17 und hat eine ziemlich harte Vergangenheit hinter sich.
Ihre Eltern starben vor 4 Jahren bei einem Unfall, dem sie selber nur knapp entkam und der sie psychisch sehr mitgenommen hat.

Das ist aber noch nicht alles.
Emerson sieht Halluzinationen, Menschen die aus der Vergangenheit zu stammen scheinen.
Diese Wesen belasten ihre angeknackste Psyche, denn ausser ihr scheint niemand in der Lage zu sein, diese Wesen wahr zu nehmen.
Ihr aelterer Bruder Thomas und seine Frau, haben Emerson nach dem Unfall der Eltern bei sich aufgenommen und versuchen ihr das Leben zu erleichtern.
Ihr Bruder ist es auch der Emerson den vermeintlichen Experten Michael Weaver vorstellt.
Dieser arbeitet fuer eine Institution namens "Hourglass" und er soll ihr helfen koennen mit den "Halluzinationen" zurecht zu kommen.

Auch wenn sie zunaechst zweifelt, so gelingt es Michael recht schnell Emerson von sich zu ueberzeugen, denn er ist der erste der sie nicht als krank oder freakig sieht, sondern ihr erklaert, dass sie eine Gabe hat, die Faehigkeit in die Vergangenheit sehen zu koennen.
Schnell sieht sich Emerson von Michael auf eine geheimnisvolle Art angezogen und als er sie um Hilfe bittet, jemanden zu retten, zoegert sie keine Minute, auch wenn sie ahnt,
dass sie bisher nur die Spitze des Eisbergs gezeigt bekommen hat und Michael wohl noch so einiges vor ihr verheimlicht.




Kritik:

 

Allgemein:

 

Die Geschichte startet sofort und die Autorin spart sich ein großes Blabla am Anfang.
Man lernt unmittelbar am Anfang Emerson kennen und auch ihre "Halluzinationen".
Diese verwirren einen nur kaum, denn die Protagonistin teilt ihr Wissen um die Wesen umgehend mit einem und man merkt, dass hier bereits zu Beginn etwas faul ist.
Mit dem Auftauchen von Michael kommt etwas Ordnung in das Leben von Emerson, da er ihr Glauben schenkt und sie nicht als verueckt abstempelt.
Jedoch laesst einen der geheimnisvolle Experte vom Institut "Hourglass" nicht nur einmal anfangs verzeifelt zurueck, da er mehr Fragen aufwirft als beantwortet.
Je weiter sich die Geschichte entwickelt, desto mehr wird man in die Handlung hineingezogen und nicht nur einmal stand mir als Leser der Mund offen, weil ich damit nicht wirklich gerechnet hatte oder ich musste laut lachen, weil es der Autorin gelungen war mit einer grossen Portion Selbstironie und Sarkasmus, die sie den Protagonisten zur Verfuegung gestellt hatte, der Handlung Leben ein zu hauchen.
Mit dem in sich geschlossenen Ende , das eigentlich kaum Fragen offen laesst, 
war ich sehr zufrieden, denn die Autorin laesst sich eine kleine Hintertuer offen es fortzusetzen, was wohl bereits in Bearbeitung ist, aber man hat keinen Cliffhanger, wie es momentan bei anderen Buechern wohl in Mode gekommen zu sein scheint.




Charaktere:


Emerson ist ein wirklich ueberzeugender Charakter, denn sie kein naives Ding.
Sie nimmt andere Personen so wahr wie sie sind, hinterfragt ihre Umwelt und traut nicht einfach anderen, auch wenn sie sich noch so sehr zu ihnen hingezogen fuehlt.

Das kommt natuerlich vor allem daher, dass sie schon in jungen Jahren den Verlust ihrer Eltern zu beklagen hatte und ihr die Faehigkeit Wesen wahr zu nehmen, die andere nicht sehen koennen, das Leben alles andere als leicht gemacht hat.
Auch Michael, dem ersten der ihr glaubt und der ihr erklaert, dass es kein Fluch sondern eine Gabe ist was sie sieht, steht sie zunaechst sehr skeptisch gegenueber.
Sie laesst ihn ihr Misstrauen auch spueren, was sie als Charakter fuer den Leser sehr glaubhaft macht.

Michael wirkt zuerst sehr grenzwertig, da er immer nur stueckchenweise Wahrheit ans Licht bringt und man immer wieder glaubt, dass er doch noch eine dunkle Seite zu verbergen hat.
Erst nach und nach lernt die Protagonistin und eben auch der Leser ihm zu vertrauen.
Auch dann ist man nicht wirklich von ihm ueberzeugt bis es zum Showdown kommt und man jedoch einige Ueberraschungen erlebt.


Erwaehnenswert finde ich hier auch noch, dass die Autorin auch alle Nebendarsteller  wirklich schoen ausgearbeitet hat.
Der Bruder und die Schwaegerin bei denen Emerson lebt sind absolut zuckersuess, so dass man sich als Leser wuenscht auch bei Ihnen zu wohnen.
Die beste Freundin Lily steht immer hinter Emerson, auch ohne zu wissen, was diese wirklich kann.
Und abschliessend Kaleb, ein Charakter der noch fuer ganz schoene Wirrungen in Gefuehlsdingen sorgt, ist wohl mit der interessanteste Charakter nach den Hauptdarstellern.


Fazit:

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass mich das Buch voll und ganz ueberzeugt hat,
denn lange nicht mehr habe ich eine so konstant spannende Geschichte gelesen, 
in der die Hauptcharaktere mich so ueberzeugt haben.
Ich hoffe auf eine baldigeForsetzung,
um noch mehr von einer wunderbaren Autorin lesen zu koennen.



Haette sogar 6 Sternchen verdient



[Adventskalender] Harry Potter und die Heiligtümer des Todes




Advent Advent....
Und so weiter natürlich!
Tja ihr seid über die wunderbaren Ghosts auf meine Seite gestossen
und nachdem wir bald Weihnachten haben 
habe ich eine Kleinigkeit für euch ;D

Worum es geht?



Um dieses hübsche Stück ;D

Was ihr dafür tun müsst?


Mir sagen,
welchen Charakter aus Harry Potter ihr gewesen wärt,
wenn ihr einer sein könntet.

Ist doch easy oder?

Einfach einen Kommentar am heutigen Tage
(22.12.2013) hinterlassen und schon seid ihr im Lostopf!

Frohes Fest 
Euer Sternenkind

Neuzugang

Ich musste heute einfach schwach werden <3
Schon seit ich das erste Mal Werbung fuer dieses Buch gesehen habe,
wusste ich, ich will es lesen und heute hab ichs gesehen und musste es kaufen *___*
Alleine das Cover ist es Wert gewesen.
Und nachdem ich mit City of Fallen Angels absichtlich net weiter kommen will um nicht allzulang warten zu muessen, wird es auch das naechste Buch werden dass ich lese <3
Habe auch schon angefangen xDDDD
Aber um euch nicht laenger auf die Folter zu spannen...
Hier ist es <3

  
Myra McEntire - Hourglass





Sie kann in die Vergangenheit sehen, er in die Zukunft

Die 17-jährige Emerson Cole sieht Dinge, die niemand sonst sehen kann: 

Es sind Geister, Menschen aus einer anderen Zeit. 
Keiner konnte ihr bisher erklären warum. 
Erst als sie Michael Weaver kennenlernt, den attraktiven Experten 
einer mysteriösen Organisation namens „Hourglass“, scheint ihre Welt wieder Sinn zu ergeben. Nicht nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, sondern er eröffnet ihr, 
dass sie eine besondere Gabe besitzt – sie kann durch die Zeit reisen. 
Nur deshalb hat Michael sie aufgesucht, und nur deshalb schwebt sie bereits in größter Gefahr.




Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen neugierig darauf machen =)

Neuerungen ;D

So meine Lieben =)

Wie der ein oder andere sicher schon germerkt hat, habe ich die letzten beiden Tage bisschen an meiner Optik hier rum gebastelt ;D
Es ist jetzt endlich mehr "ich" und naja ich habe jetzt auch ein suesses Maskottchen <3
Ich stehe ja eh auf Sterne wie man dezenter Weise sieht,
aber das Sternchen ist einfach super niedlich *-*

Darf ich vorstellen :

Starlight ^^
Wie ihr seht sehr aufgewecktes Kerlchen <3
Ich kann ihm stundenlang zugucken *___*
Und auch wenn ich net weiss wie man das Geschlecht von Sternchen bestimmt,
habe ich beschlossen es ist ein "Maennchen" ;P

Wie gefallen euch die Neuerungen???
Irgendwelche Verbesserungsvorschlaege?
Oder Hilfestellungen?

Freue mich ueber Kritik <3



Neuzugaenge =)

Heute kam mal wieder ein Buchpaeckchen und hat mir ein lang ersehntes Buch von meiner Wunschliste gebracht  <3

Das tolle ist obwohl ich es "gebraucht" bestellt habe bei Amazon, als "sehr gut erhalten"
ist es brandneu.
Ja die Folie drumrum fehlt, aber es ist ungelesen.
Das ist total klasse =)

Ja ich weiss ist schon aelter ich wollte es schon ne Weile haben .-.



Im Jahr 2018 hat Luzifer die Zahl der Dämonen in allen größeren Städten erhöht. 

Wenn sie nicht mit ihren Hausaufgaben beschäftigt ist oder mit ihrer wachsenden Zuneigung 
zum engelsgleichen Dämonenfänger-Azubi Simon, ist Riley in Atlanta unterwegs, 
um geplagte Bürger vor Höllenbrut zu bewahren, nur Dämonen ersten Grades natürlich, 
gemäß den strikten Regeln der Zunft. 
Das Leben ist so alltäglich, wie es nur sein kann für eine ganz normale Siebzehnjährige. 
Aber dann ruiniert ein mächtiger Geo-Dämon fünften Grades Rileys Routineauftrag 
in einer Bibliothek und bringt ihr Leben in Gefahr. 
Und als ob das nicht schlimm genug wäre, trifft eine unvorhergesehene Tragödie die Fängerzunft. Nun hat Riley eine gefährlichere Zukunft vor sich, als sie sich jemals vorzustellen vermocht hat.


Ajou und nachdem Klein Nicky heute irgendwie ein bisschen Zeit killen musste,
mal wieder von einem Buecherladen angezogen wurde (jaja ich bin so schwach)
und noch dazu ueber ein paar nette Taschenbuecher gestolpert ist,
musste ich noch ein Werk mit nach Hause nehmen.
Einfach schon weil der Titel so toll klang ;D



Es ist sooooooooo meow .-.


Wenn Legenden Wirklichkeit werden ... wird die Welt sich für immer verändern

Das Leben der 16-jährigen Teagan wird auf den Kopf gestellt, als eines Tages die Fürsorge 
mit dem geheimnisvollen, gut aussehenden Finn vor der Haustür steht – 
ihrem 17-jährigen Cousin, den sie nie zuvor gesehen hat. 
Auf einmal sieht Teagan unheimliche, katzenartige Wesen und all die Geschichten 
ihrer Mutter scheinen Wirklichkeit zu werden. 
Als Teagans Vater von Goblins entführt wird, muss Teagan herausfinden, 
was es mit Finn auf sich hat. 
Und so entdeckt sie nicht nur eine Welt voller bedrohlicher magischer Gestalten, 
sondern auch das Geheimnis ihrer wahren Herkunft. 
Und sie muss entscheiden, auf wessen Seite sie steht ...



So und auch wenn mein SUB damit noch weiter waechst so bin ich eher happy noch zwei tolle Buecher mein eigen zu nennen und hoffentlich bald lesen zu koennen <3