"Jenseits der Silbernen See, umgeben von dreizehn grünen Bergen,
liegt das wundersame Königreich des Prinzen der Dämmerung..."

[7 Ultimative Gründe warum. . .] die Leipziger Buchmesse nicht zu empfehlen ist

Nein keine Sorge meine Lieben.
Das hier wird kein Hass Post.

Es ist allenfalls eine Bestandsaufnahme 
oder ein Statement, warum sich manch ein Besucher, 
dort etwas fehl am Platz gefühlt haben mag.

1. Die Anfahrtswege:

Dass die Leipziger Buchmesse kleiner ist als die Frankfurter, 
war mir im Vorfeld bereits klar, 
dass aber alles etwas 'schmaler' ausfällt hätte ich nicht gedacht.
Natürlich ist an einem wunderschönen Samstag Vormittag 
nicht damit zu rechnen, dass vielleicht irgend ein Mensch Lust hat, 
seine Freizeit auf der viel beworbenen Messe zu verbringen.
Wieso denn auch?
 Ein paar winzige Straßenbahnen, in höchst sonderbaren Abständen geschickt, 
werden doch sicherlich ausreichend sein, die Menschenmassen zu befördern. 
Da fragt man sich ob Leipzig einfach nur überfordert ist, 
mal wieder eine Buchmesse auszurichten oder einfach nur das Geld knapp war, 
zusätzliche Linien zu organisieren.
Aber immerhin, lernt man so schon mal das restliche Klientel der Messe kennen, 
spüren und leider auch riechen.

2. Zugang zur Messe und Einlass:

Wer dachte, nach der kuscheligen Fahrt hätte er das Schlimmste hinter sich, 
der wurde schnell eines Besseren belehrt.
Nicht nur waren ordentliche Wegweiser Mangelware, 
auch fähiges Personal muss wohl komplett in Urlaub gewesen sein.
Jedoch kann man hierbei nicht nur die Veranstalter dinghaft machen, 
sondern auch die, leider Gottes etwas weltfremden, Besucher.
Das Anstellen am Besten funktioniert, 
wenn man einfach Reihen bildet, 
lernen Kinder eigentlich spätestens in der Grundschule.
Für 'Erwachsene' scheint das jedoch absolutes Neuland zu sein 
und so kommt wohl der zuerst rein, der am meisten drückt, schiebt und quetscht.
Hat man sich endlich zum Drehkreuz durch geschlagen 
und fühlt sich bereits als Sieger so erlebt man den nächsten Tiefschlag.
Bereits zuvor ausgedruckte Online Tickets, 
lassen sich natürlich nicht einfach so ein scannen, 
wie das etwas desinteressiert wirkende Personal zuvor versichert hat.
Nein, vielmehr muss man erst lautstark nach Hilfe rufen, 
um das System überhaupt überlisten zu können.
Schon mal über einfache Ticket Automaten nachgedacht? 
Oder daran gleich an jedes Drehkreuz einen Mitarbeiter zu postieren?
Zum Glück blieb mir immerhin der Zugang mit einem Presse Ausweis erspart, 
denn wie man erfahren konnte, hielt der Versuch damit aufs Gelände zu kommen 
noch ganz andere Überraschungen parat.


3. Beschilderung und Lage der Hallen:

Wer schon mal in Frankfurt auf der Messe war, 
dem wird vor allem im Gedächtnis geblieben sein, 
dass alles was man brauchte oder suchte sich mehr oder weniger in einer Halle befand 
 und man nur zum Essen oder Luft schnappen herum lief.
Leipzig setzt, im Gegensatz dazu, 
auf das Motto 'Jeder Gang macht schlank'.
Nicht nur hat man scheinbar wahllos die Verlage auf die Hallen verteilt,
auch ist die Lage der jeweiligen Hallen ist für den Laien nicht immer wirklich nachvollziehbar.
Das führte dazu, dass das lesende Büchervolk
 ständig in einer Herde von Halle 2 zu Halle 5 und wieder zurück ziehen musste.
Dies war vor allem für die etwas schmalen Verbindungsgänge, 
zwischen den Hallen nicht immer ein Segen 
und man konnte wieder auf 'Tuchfühlung' mit den Mitmenschen gehen.
Nachdem das Sicherheitspersonal allerdings bemerkte, 
dass man so immer noch viel zu 'schnell' von Halle zu Halle kam, 
erhöhten sie den Schwierigkeitsgrad der Mission pünktlich zu einer Lesung zu kommen, 
indem sie einfach wahllos Übergänge in eine Richtung sperrten.
Zwischenzeitlich konnte man sich dem Gefühl nicht erwehren, 
sich Mitten im Gewühl eines Ausverkaufs bei H&M zu befinden 
oder mitzuerleben wie es wohl früher zu gegangen sein muss, 
wenn es Bananen gab.


4. Anime und Mangacosplayer:

Ja es gibt sie auf jeder Messe, 
die kleinen Jungs und Mädchen, die weite Strecken auf sich nehmen, 
nur um aller Welt zu zeigen, wie peinlich sie sich benehmen können.
Im Klartext heißt das Cosplayer.
Ja damit sind diese bunten, meist selbst zusammengestellten Outfits gemeint, 
die meist mit schlecht sitzenden Perücken unterstützt werden.
An dieser Stelle sei gesagt, ich bin ansich sehr wohl ein Fan der Anime und Mangakultur 
und wenn ein Cosplay gut ist, dann nehme ich dieses auch anerkennend zur Geltung, 
jedoch scheint 'gut' bei Anderen wohl meist halbnackt, nuttig, schrill & einfallslos zu heißen.
Jedoch ist das hier nicht das Thema, denn jeder wie er möchte.
Viel wichtiger erscheint hier, 
dass die Messe in Leipzig augenscheinlich immer mehr 
zu einem kunterbunten Treff für ParadiesVögel mutiert 
und es von den Veranstaltern übersehen wird, 
dass nicht jeder Leser gleichzeitig auch ein Fan dieser Popkultur ist.
Wäre es denn zuviel verlangt, dieser jungen Szene eine eigene Halle zu geben?
Dann bliebe dem restlichen Publikum auch erspart, 
ständig über abstehende Kostümteile der Teilnehmer zu stolpern 
oder sich über verdreckte und verklebte Waschbecken zu ärgern.
Immerhin heißt es doch auch 'Buchmesse' und nicht 'Cosplaymesse'.


5. Essen und Getränke:

Auch bei der Bewirtung, schaffen es die Veranstalter sich ins Aus zu schießen.
Hatte man in Frankfurt die Chance, von Burgern über Pasta und Schnitzel, 
so gut wie alles zu essen zu bekommen, 
so musste man sich in Leipzig besser eine Notration mitnehmen.
Natürlich fand man kleine Stände, die vereinzelt etwas zu essen anboten 
und auch Eis konnte man bekommen, 
aber regelmäßige Getränkestände 
oder Bereiche in denen man einfach mal einen Kaffee trinken konnte, 
suchte man vergebens.
Das hierbei nicht ständig irgendwelche Besucher umgekippt sind, 
ist wohl einzig der Tatsache zuzuschreiben, 
dass es einfach noch nicht so warm draußen war.


6. Handyempfang und Internet:

Warum genau man auf der Messe sich fühlen musste, 
wie ein Steinzeitmensch, ist leider immer noch ungeklärt.
Fakt ist jedoch, dass kaum einer in der Lage war, 
über das Handy normal zu kommunizieren.
Im einem Zeitalter, in dem man die Anreise, das Hotel, die Tickets 
und sogar das Programm der Messe online buchen und durchstöbern kann, 
ist es absolut unmöglich, was hier geboten wurde.
Nicht nur waren soziale Netzwerke wie Facebook, Whatsapp & Co. 
95 Prozent der Zeit nicht nutzbar, 
auch war das normale Telefonnetz wohl entweder total überlastet 
oder durch etwas so gestört, dass man wie ein Fisch auf dem Trockenen saß.
Eine Information von Seiten des Veranstalters suchte man vergebens,
immerhin konnte man sich doch über sporadische Intervalle von 2 min Internetzugang freuen.
Nochmal nach Terminen von Lesungen schauen war genauso unmöglich, 
wie der verloren gegangenen Freundin zu sagen, wo man sich wiederfinden konnte.
Da half es auch nicht, dass man vereinzelt Fachbesuchern die Information gab, 
dass diese sich Zugangsdaten zum Messe WLAN holen könnten, 
denn der breiten Masse teilte man dies leider nicht mit.


7. Ansprechpartner und Hilfe:

Servicewüste Leipzig Buchmesse!
Auch hier kann die Messe nicht punkten.
Fehlende Schilder würden sich leicht durch gut geschultes Personal ersetzen lassen, 
jedoch traf man selten überhaupt auf jemanden, 
der sich zuständig fühlte, einem irgendeine Auskunft zu geben.
Verlagsmitarbeiter und Messebesucher zugleich, 
waren mehr als einmal ratlos, wenn es darum ging, dass Etwas nicht nach Plan lief.
Durchsagen? Fehlanzeige!
Anzeigetafeln? Sehr spärlich!
Servicepersonal? Wortkarg, unfreundlich, nicht informiert 
oder einfach vom Erdboden verschluckt!
Das niemandem etwas passiert ist oder niemand verloren gegangen ist, 
grenzt an ein Wunder, 
denn man konnte nicht einen einzigen Hinweis auf notärztliche Versorgung entdecken. 


Damit ich hier nicht so wirke, 
als sei mein Ausflug zur Messe absolut der Reinfall gewesen, 
hier noch 7 Gründe, warum die Leipziger Buchmesse doch zu ertragen war.

1. Die perfekten Begleitungen dabei haben:

Ally, Elli, Jan, Shanty, Becca, Steffi, 
Hanna, Anne, Kersi, Mandy & Heffa 
ohne euch wäre ich mehr als einmal einfach nur durch gedreht

2. Die Möglichkeit seine Lieblingsautoren live zu erleben:

Auch wenn ich eher nicht der Typ bin, 
der Autogramme jagt, so war es doch sehr aufregend, vor allem bei Dan Wells.

3. Das Bloggertreffen:

Dankeschön Elli, dass du dich dem angenommen hast 
und doch echt viele da waren, die friedlich & kommunikativ zusammen gesessen haben.

4. Endlich Freunde real und in Farbe kennen zu lernen:

Katy du bist ein wunderbarer Schatz.
Binzi deine Haare sind absolute Liebe. 
Hannah du einfach nur verdammt niedlich. 
Bea Wow bist du groß und echt lieb.
Monika du bist dafür so putzig klein und so liebenswert.
Janine schön dass du da warst.

5. Die Familie endlich wiedersehen bzw kennenlernen können:

Becca du hast den schönsten Dialekt dieses Planeten 
und ein Herz so groß wie das Weltall. 

Steffi du weißt du bist Teil meines Lebens 
und eine wunderbare Freundin und deine trockene Art hat so manche Situation gerettet.

Shanty du hast mich sofort in den Bann geschlagen 
und dein Lachen und dein Humor ist großartig, dir muss man verfallen.

Jan du bist nicht nur der Retter des Tages, wunderbarer Anführer der Chaos Crew 
und wirklich mein Held, sondern du wirst deinem Ruf mehr als gerecht, 
denn von dir kann man nur schwärmen.

Ally du hast meine Launen wie keine zweite ertragen 
und mir immer wieder Contra gegeben, danke für die 24 h HardcoreTour.

Elli du bist wie immer eine wunderbare Begleitung gewesen 
und ich habe jede Sekunde mit dir genossen.

Jennie & Heffa von euch hoffe ich in Zukunft noch viel mehr zu erleben,
denn eure lockere und angenehme Art hat mir den Tag echt versüßt.

6. Subway am Bahnhof erleben:

Endlich etwas zu essen 
und dann auch noch so schnell und trotzdem super lecker.
Definitiv eine Empfehlung, die zeigt dass Leipzig mehr drauf hat, 
als die Messe gezeigt hat.

7. Die Verabschiedung am Bahnhof:

Hier wissen die beteiligten Personen Bescheid.
Für alle anderen sage ich so viel,
das war ein Abschied wie man ihn aus Filmen kennt, 
mit neben dem Zug her laufen, in letzter Sekunde auftauchen und lange winken.
Genauso mein Geschmack eben.

So und auch wenn ich die Leipziger Buchmesse gerade definitiv in der Luft zerrissen habe, 
vielleicht sehen wir uns ja trotzdem wieder.
Immerhin glaube ich ja an Wunder, 
also auch daran, dass nächstes Jahr alles viel besser wird.

Liebe Grüße
Euer
Sternenkind

Kommentare:

  1. Die Hin- und Rückfahrt war ehrlich eine Katastrophe und dann noch Züge aller einer Stunde zu schicken an solchen Tagen...total bescheuert.

    Aber wenn man sich selber kümmert, dann kann man schon einen schönen Tag das haben ^^

    LG scatty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja mit den richtigen Leuten ist es eigentlich ueberall schoen

      Löschen
    2. Das stimmt...und das nächste mal schreib ich mir den Bloggertreffpunkt auf, damit ich ihn nicht wieder "verliere" :-)

      Löschen
  2. Sehr guter und informativer Post!
    Aber oh mann, das Paradies war es wohl nicht. ^^
    Ich hoffe, irgendwann begegnen wir uns auch mal! :)

    LG!
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja ich freue mich auch.
      Du bist ganz oben auf der "noch kennenlernen" liste <3

      Löschen
  3. Was für ein genialer Post, ich sitze gerade hier und lach mich schlapp, du hast es definitiv geschafft, mich wieder wach zu machen ;)

    Danke für ein super schönes, chaotisches WE <3 und für alles andere :-* ich freu mich schon jetzt darauf, dich bald wieder zu sehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis bald Twin =)
      Das Wochenende wird unvergesslich ^^

      Löschen
    2. definitiv, ich vermiss dich jetzt schon, knuddel

      Löschen
  4. *rumschleich* ..irgendwann schreibe ich das bloggertreffen mal aus meiner perspektive und ihr werdet verstehen warum es so unheimlich war *lach* was nicht heißt dass es schlecht war!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mach das =)
      Aber ich versteh dich denk ich auch so ^^
      Trotzdem war es schoen dich getroffen zu haben

      Löschen
  5. Putzig klein?! :-p Ja, ich bin ein Zwerg :-p War echt super, Dich mal live zu sehen und Du bist wirklich eine ganz Liebe! Und da Du ja nicht so weit weg wohnst, hoffe ich, dass ich Dich öfter mal treffen kann :)

    Übrigens, ein echt toller und etwas anderer Rückblick.

    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das klappt hoffentlich schon am We wenn ich das richtig in Erinnerung habe mit Regensburg und so ^^"

      Löschen
    2. Weiß noch nicht, ob ich da hin kann. Hätte eigentlich am Samstag eine Veranstaltung von der Arbeit aus gehabt, die ich wegen Leipzig geschwänzt hab. Leider muss ich die irgendwann an einem Samstag wohl nachholen :(

      Löschen
  6. Zum ersten Teil: BÖSE :3
    Zum zweiten Teil: aaaawwwwwww <3333333333333

    AntwortenLöschen
  7. Ich gebe dir in ALLEN Punkten recht und vor allem das mit dem Internet war so sch..ße. Ich komme nächstes Jahr aber bestimmt wieder. Es war schön dich zu mal im Real life zu sehen.

    Lg Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das war es =)
      Und vielleicht ist ja alles besser naechstes Jahr =)

      Löschen
  8. Ich bin in vielem deiner Meinung und muss sagen, das ich doch lieber nach Frankfurt fahre also zur LBM, noch dazu das die FBM nur 100 km von mir weg ist und die LBM gleich mal 400 xD

    Ich fand manche Cosplays wirklich unglaublich toll, allerdings war es wirklich anstrengend mit den großen ausladenden Kostümen, eine extra Halle wäre da sicherlich mal eine Idee :D

    LG JuFax3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann sehen wir uns vielleicht in Frankfurt =)
      Fuer mich ist Leipzig ungefaehr genauso weit weg wie Frankfurt, aber Frankfurt war irgendwie schoener

      Löschen
    2. Nicht nur die großen Kostüme waren Anstrengend...auch die großen Mengen^^ Pierre und ich mussten im Entenschritt durch die Mangaabteilung und sind kaum an die Stände gekommen....uuuuund dann noch diese "Ich-hab-schon-alles-gesehen-und-hab-jetzt-keine-Zeit-mehr" Leute...die an einem Vorbeidrängeln wollen und dann noch rumstöhnen, wenn man nicht rüber gehen KANN...weil...ein Haufen Leute vorne, hinten , überall^^

      Löschen
  9. Toller Post. Auf den habe ich gewartet und den auch so erwartet. ;)
    Ich fand es toll euch alle mal kennenzulernen und hoffe, dass ich es nach Frankfurt schaffe.
    LG Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde mich wirklich freuen dich in Frankfurt wieder zu sehen.

      Löschen
  10. Haha, genialer Post! xD
    Du hättest heute dabei sein müssen, es war nicht "so" viel los wie gestern. Aber ich würde den Samstag trotzdem immer wiederholen, solange ihr alle dabei seid!!! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja zusammen sind wir einfach unschlagbar.
      Die mutigen Mungos eben ;)
      Freue mich schon euch wieder zu sehen *---*

      Löschen
  11. tihihi* ich find den abschnitt mit den cosplayer göttlich :)

    AntwortenLöschen
  12. Hachjaaaa Nicky :) Der Post ist super und ich kann mir vorstellen, dass du dich mit deiner Wortwahl manches mal zurück halten musstest :D Danke für deine Lieben Worte und der Abschied war eurer einfach würdig <3

    Bis ganz bald!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Shanty ^^"
      Zurückhaltung war extrem wichtig xD
      Muss ja nicht gleich jeder wissen,
      wie böse ich sein kann ;)

      Löschen
  13. Genialer Post, echt amüsant, wenn man es nicht selbst durch gemacht hat natürlich :D ...
    Ich glaube ich bin froh das ich keine Zeit hatte
    *Nächstes Ziel Frankfurter Buchmesse...* xD

    Lg Lina :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Frankfurter Buchmesse kann einfach nur besser werden ;)
      Natürlich auch dann nur wenn die richtigen Leute wieder vor Ort sind ^-^

      Löschen
  14. zu 1 kann ich nichts sagen, nur dass am samstag auf dem weg in die Innenstaft so ziemlich jede minute eine Straßenbahn fuhr.
    2. Also um kurz nach 10 kam man eigentlich noch recht gut rein, und die Schlangen waren auch ordentlich
    3. Das war richtig nervig!
    4. Die Hälfte aller Leute war verkleidet. Gibt es keine eigene Messe für Cosplayer?
    5. Crepes oder Eis? Die Hot Dogs hatten sich meistens in den Ecken versteckt, vor allem in Halle 4 (oder 3?)... In Frankfurt sind mir aber auch nur die Brezeln in Erinnerung geblieben, dagegen war Leipzig der reinste Jahrmarkt.
    6. Ja! Ich hatte vergessen, wo genau das Bloggertreffen war, bin irgendwann ziellos hin und her gelaufen, weil der große Mitteltunnel gesperrt war...
    7. Die Mühe mit den Messeleuten zu sprechen habe ich mir garnicht erst gemacht. Die waren doch sowiso nur da, um Einbahntunnmel zu erzeugen...

    Leipzig war für mich außerdem mies, weil so ziemlich alle meine Freunde nicht konnten..

    lg
    leena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu 4. ja es gibt Anime Convention. Animagic

      Löschen
    2. Dann hattest du bei den ersten beiden Punkten sehr viel mehr Glück als wir eine halbe Stunde später.
      Da kam nämlich alle 5 mal eine dermassen überfüllte Bahn Richtung Messe dass es mehr als unlustig war und das Anstellen beim Einlass war der blanke Horror ^^"

      Löschen
  15. Antworten
    1. Da bin ich ja beruhigt, dass es noch anderen so ging wie mir.

      Löschen
  16. Klasse geschrieben und du sprichst auch mir aus der Seele. Mein Fazit von der Messe nie wieder oder nie wieder am Samstag. Jederzeit gerne wieder nach Frankfurt. Was ich noch total (ironisch gemeint)lustig fand war der Faltplan in dem man alles finden sollte. Er war übergroß und es war lustig wenn man versuchte im Gedränge diesen zu öffnen ;-).
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh den tollen Plan habe ich leider nicht aus der Nähe zu sehen bekommen xD
      Aber es passt ja zum Rest
      Gott sei Dank ist Frankfurt viel besser organisiert.

      Löschen
  17. <3 <3 <3
    Ich muss mich für die vielen "Kaffee"rationen bedanken - ohne die wäre ICH durchgedreht ;-)

    Aber wenn wir uns hier treffen ist das einiges entspannter :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jederzeit wieder ;)
      Bei euch ist es immer angenehm entspannt *---*

      Löschen
  18. Hey... ich musste bei dem bereich mit den Cosplayern ein wenig schmunzeln. Ich weiß genau was du meinst :)
    Es wird langsam zum Trend irgendwie, das überall, wo man nur annähernd was mit Mangas und Animes finden KÖNNTE sich die "schlechten" Cosplayer dort treffen. :)
    Sie sollten sich lieber weiterhin an die Animagic oder andere COSPLAY-Treffen halten ^__~ Ich kann dich da vollkommmen verstehen, wie und was du da geschrieben hast. :)

    der Rest des Beitrags ist auch super geschrieben ^__~

    Ta-chan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Buchmesse heißt dann wohl doch Cosplay Messe und wir sind die einzigen die das noch nicht wussten.

      Löschen
  19. Hachja^^ der Sprint zum Bahnhof war schon echt filmreif, aber genial^^
    ich hoff du bist wieder heil heimgekommen! :) War schön dich mal wiederzusehn! :)

    AntwortenLöschen
  20. Ein schöner Bericht.

    Bei den Cosplayern hatte ich mich auch gewundert. Auf einer Buchmesse hätte ich die nicht in den Massen erwartet, aber sie waren ja fast auf allen Bildern zu sehen. Buch und Cosplay gehört für mich nicht so richtig zusammen...

    Aber Hauptsache ihr hattet trotzdem etwas Spaß und Subway konnte euch vorm Verhungern retten :P

    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es hat uns vor dem HungerTod bewahrt ;)
      Gott sei Dank sonst wäre ich zum Kannibalen mutiert xD

      Löschen
  21. Das ich groß bin habe ich schon oft zu hören bekommen, aber wieso warst du der Meinung das ich klein bin, das habe ich bei der ganzen Aufregung vergessen zu fragen ;)
    aber ich werde vielleicht mal "über 175 cm" in mein Profil schreiben, dann hat man vielleicht eine bessere Vorstellung :D
    Tja, die Cosplayer...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, irgendwie hab ich fest geglaubt du wärst genauso klein wie Deniz oder Bröselchen
      Bei Monika habe ich dafür geglaubt sie wäre groß ^^"

      Löschen
    2. Na auf die Größe kommt es ja auch nicht an...

      Löschen
  22. Deine Meinung zu den Cosplayern teile ich absolut. Wenn die nicht wären, wären die Buchmessen (auch Frankfurt) um Einiges angenehmer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja ^^"
      Sie können ja gerne dabei sein, aber es gibt doch bestimmt eine kleine Halle nur für sie, wo sie sich austoben können.

      Löschen
  23. Ich will ja nicht gemein klingen, aber: HACH; FÜHL ICH MICH GUT :P Ich war sooooooooooo traurig, das ich nicht gehen konnte und jetzt, wo ich das alles lese, denke ich mir nur: Gott sei Dank xD Ich finde das klingt ganz furchtbar und ich belasse es dann lieber bei Frankfurt :D Schön, das wenigstens die Blogger alles herausgerissen haben ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Frankfurt wird mir definitiv immer lieber sein.
      Aber Gott sei Dank haben die wunderbaren Leute die dabei waren alles raus gerissen ;)

      Löschen
  24. :-D Sehr amüsant, das zu lesen! Da ist man doch gleich gar nicht mehr traurig, dass man nicht hinkonnte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ist ja gut ;)
      War ja auch teil meines Plans :D

      Löschen
  25. Das es Samstag wirklich extrem voll ist kann ich unterschreiben. Freitag und Sonntag war es sehr viel erträglicher. Die anderen schlechten Erfahrungen haben wir nicht gemacht, Samstag und Sonntag mussten wir an der Garderobe gar nicht anstehen, mit dem Ticket hat auch alles geklappt und gegessen haben wir hervorragend; von daher tut mir das natürlich leid zu hören, dass es dir so anders erging. Ich habe dennoch gelacht, dein Blogpost macht sogar die negativen Seiten nur halb so schlimm weil du sie mit einem netten Humor beschreibst.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Humor ist alles nur noch halb so schlimm ^^"
      Und mit den richtigen Leuten erträgt man glaub ich so gut wie alles ;)
      Frankfurt ist das nächste Ziel und wird definitiv toll.

      Löschen
  26. Ich fand es ganz tragisch als wir dich am Morgen verloren haben, bei dem riesen Strom :(
    Zum Glück haben wir uns abends wieder gesehen :D
    Du musst einfach zur FBM kommen und dann schenk ich dir n schwarzen Kaffee :P
    Es war soooo toll dich mal zu treffen ♥ Du bist so herzlich :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stand da und irgendwie wurde ich immer weiter geschoben ,-,
      Echt grausam.
      Aber Frankfurt wird definitiv besser.
      Da gibt es dann auch einfach mal eine Heffa Time ;)
      War wunderbar dich zu sehen ♥♥♥

      Löschen
    2. Wir sollten dann aber unser eigenes Internet mitbringen - wobei in ffm ging es glaube, in leipzig war das schon echt heftig mit dem "Empfang" der weggelaufen ist - warum auch immer :P

      Löschen
  27. Ja ;)
    In Frankfurt hat das gepasst ^-^
    Aber ein Idee mit dem eigenen Internet finde ich super ;)

    AntwortenLöschen
  28. Was für ein toller und wirklich extravaganter Messebericht!
    Und mit persönlicher Erwähnung, da kann ich mir glaub was einbilden jetzt *haha*
    Ja, das Inet war mehr als steinzeitlich, und hat mir echt das eine oder andere Mal einen Strich durch die Rechnung gemacht. Voll ärgerlich. Aber gut, ich hoffe Frankfurt ist besser ausgestattet.

    Tja, und ich fands so wunderbar, dass wir endlich, wenn auch viel zu kurz, Zeit hatten uns persönlich zu treffen.
    Du bist echt ein Herzchen. Einfach schön und ich hoffe auf Frankfurt und mehr Zeit zu zweit ;)

    Fühl dich geherzt, umarmt, und vermisst

    Morgaine

    AntwortenLöschen
  29. Huhu,

    interessanter Messerückblick - definitiv anders *g*
    Ich war auch dort und muss sagen, dass ich es nicht ganz sooo schlimm empfunden habe, wobei Samstag echt hart war.

    Was Cosplay angeht: Da habe ich mich ernsthaft gefragt, warum man auf so einer vollen Messe Kostüme und Hüte anzieht, die einen halben Gang ausfüllen. Ansonsten mochte ich die Cosplayer, wobei es wirklich ein paar Vorschriften zum Umfang und breite der Kostüme geben müsste...

    Was das Essen angeht ... Ohne Worte. 1. total teuer gewesen (1 Teller Pasta 7€?? Oo) und 2. nicht mal lecker, wie ich fand. Das war wirklich zum Fluchen!!

    Ja und dann das Problem mit dem Internet und Telefonnetz. Ich glaube daran ist allerdings nicht Leipzig Schuld, sondern die Netzbetreiber. Bei meiner Freundin (D1) ging alles problemlos, aber ich glaube den Rest der Netze konnte man in die Tonne treten. Bei mir ging Samstag nix und dadurch sind einige Treffen ins Wasser gefallen -.-' Das mit dem W-Lan wusste ich natürlich nicht Ôô

    Naja ich bin auf Frankfurt gespannt - wird meine Premiere und ich hoffe es ist so wie du es sagst: besser. Sollte es dort ein Bloggertreffen geben (davon ich gehe ich mal aus ^^), werde ich mich mal blicken lassen :-).

    Liebe Grüße,
    Lilienlicht =(^-^)=

    AntwortenLöschen