"Jenseits der Silbernen See, umgeben von dreizehn grünen Bergen,
liegt das wundersame Königreich des Prinzen der Dämmerung..."

[Rezension] Michael Modler - 'Diary on Tour' Das erste Mal


Kaufen?  H I E R !!!


Autor:               Michael Modler (Self Publisher)

Titel:                  Diary on Tour - Das erste Mal

Seiten:               29 (Ebook - Kurzgeschichte)

Reihe:                Teil 1 einer Reihe von Kurzgeschichten

Preis:                 0,99 EUR (Kindle Edition)

Bewertung:    5 /5





Ihr glaubt Taxi fahren ist super langweilig?
Dann kennt ihr Diary noch nicht.

Diana, von allen Diary genannt, weil sie ständig ein Notizbuch mit sich rum schleppt,
glaubt auch einfach nur eine öde Fahrt zum Bahnhof vor sich zu haben, als sie spät abends noch in ein Taxi steigt.
Ihre grösste Sorge ist der befürchtete Smalltalk mit dem Fahrer, den man meistens hinter sich bringen muss, bevor man Gott sei Dank am Ziel seiner Reise ist.
Aber dieses Mal verläuft es ganz anders als unsere etwas unkonventionelle Protagonistin erwartet hat.
Der Fahrer, der sich als Johann vorstellt, ist alles andere als auffällig und doch wird Diary das Gefühl nicht los, dass mehr hinter diesem Typen steckt, als ihr beim Einsteigen bewusst war.
Doch jetzt ist es bereits zu spät und das Taxi trägt sie einer ungewissen Zukunft entgegen.


Zum Buch:

Ich hatte gar keine Vorstellung, was mich erwarten würde,
als ich den kurzen Appetizer auf Facebook zu 'Diary on Tour' laß,
aber eines wusste ich genau - Diary war mir irgendwie sympathisch.
Und dieses Gefühl blieb von der erste Zeile an.
Diana ist ein bisschen paranoid, etwas gutgläubig, extrem fantasiereich
und absolut nicht auf den Mund gefallen.
Kurzum, ich war etwas perplex, woher der Autor mich so gut kennt!
Die Fahrt mit dem Taxi und den beiden Protagonisten verging so schnell, wie sie begonnen hatte, aber trotzdem hatte ich an keiner Stelle das Gefühl eine simple Kurzgeschichte zu lesen.
Beide Figuren haben im Hintergrund so eine Tiefe und Stück für Stück wurde mir mehr Einblick in ihre Beweggründe gewehrt.
Das ich dabei mit Diary eine wahre Achterbahn der Gefühlswelt fahren durfte, lag vor allem an unser Beider Fantasie.
Ihr glaubt gar nicht, wie ein Lächeln oder gar ein Schraubenzieher, die Meinung, die man über Jemanden hat, verändern kann.
Auf 29 Seiten kann man natürlich keinen Weltbestseller schreiben, aber das ist auch gar nicht nötig gewesen.
Am Ende war ich ganz klar der Meinung das es einfach nur der Anfang einer ganz grossen Geschichte ist und ich Zeuge der Entstehung sein durfte.
Wie sagt man so schön 'Mittendrin statt nur dabei'.
Das trifft es, denke ich, am Besten.
Diary ist ein Teil von mir geworden und ich werde ihre Geschichte weiter verfolgen.
Und ich hoffe sehr, dass ich auch Johann bald wiedersehen werde.

Fazit:

Die unerwarteten Geschenke, sind meistens die schönsten und Autor Michael Modler beschenkt mit dieser Geschichte nicht nur sich selbst, sondern jeden Leser, der offen dafür ist, ein Abenteuer einzugehen und Diary in sein Herz zu lassen.Man wird es absolut nicht bereuen.
'Das erste Mal' ist kurzweilig, herzerwärmend und amüsant - ein Trip durch die Nacht, der Lust auf mehr macht!


Lest es!!! Und lasst euch verzaubern!



Kommentare:

  1. Wunder, wunderschön beschrieben liebste Nicky!!! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das Kompliment von dir kommt, freue ich mich um so mehr *-----*

      Löschen
  2. Hihi, das hört sich ja richtig toll an.
    Werde ich mir auf jeden Fall mal näher anschauen.
    Eigentlich ein Muss, wo ich doch selber viel mit Taxis in Berührung komme :-)

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen