"Jenseits der Silbernen See, umgeben von dreizehn grünen Bergen,
liegt das wundersame Königreich des Prinzen der Dämmerung..."

[Rezension] Jennifer L. Armentrout - Obsidian Schattendunkel


Kaufen??? H I E R !!!
Autor:                      Jennifer L. Armentrout

Titel:                        Obsidian - Schattendunkel

Verlag:                     Carlsen Verlag

Seiten:                     400, Hardcover

Preis:                       18,90 EUR

ISBN-13:                   978- 3551583314

Teil einer Serie:         1. Teil einer Reihe

Bewertung:       4.5 / 5



Von Florida in die Pampa von West Virginia??


Eine absolute Horrorvorstellung für die 17 jährige Katy.
Ihrer Mutter zuliebe, die mit dem Umzug den Tod ihres Mannes, Katys Vater, verarbeiten möchte, stimmt Katy schweren Herzens zu und findet sich schon bald mitten in Nirgendwo wieder.
Es ist dort beinahe wie im Mittelalter, denn die Post wird nicht nach Hause gebracht,
sondern man muss sie im Nachbarort abholen und auch die Internetverbindung lässt auf sich warten, was für Katy als passionierte Buchbloggerin der absolute Weltuntergang ist.
So überwindet sie sich und versucht Anschluss bei ihren Nachbarn zu finden,
die zwei Jugendliche in ihrem Alter zu haben scheinen.
Mit Dee, dem Mädchen, versteht sie sich auf Anhieb super, jedoch Dees Zwillingsbruder Daemon ist ihr von Anfang an unsympathisch, obwohl er unverschämt gut aussieht und Katy sich mehrmals dabei ertappt ihn anzuschmachten.
Als wären die dauernden Sticheleien zwischen Daemon und ihr noch nicht genug,
passieren in Katys Gegenwart immer öfter unerklärliche Dinge und lassen sie immer mehr an ihrem Geisteszustand zweifeln.
Eines steht für Katy schnell fest - das Geschwisterpaar hat etwas zu verbergen.
Doch als sie den Dingen auf den Grund gehen will, bringt sie sich und die Zwillinge in grosse Gefahr, denn bisher war für Daemon und Dee eines am Wichtigsten - Um jeden Preis unerkannt zu bleiben!

Zum Buch:


Eine sympathische Heldin, die nebenbei auch noch Buchbloggerin ist und auf einen gut aussehenden, aber leider total arroganten Herzensbrecher trifft und sich mehr als einmal ein geniales Wortgefecht liefert?
Dieses Buch musste ich einfach haben.

Katy ist genau der Typ Mädchen, der man früher selber gerne gewesen wäre.
Sie liebt Bücher und das Bloggen, arbeitet gerne im Garten und ist alles andere als auf den Mund gefallen. Ihre positive und trotzdem erstmal etwas zurückhaltende Art hat mir sehr gut gefallen.

Jedoch ist es mit aller Zurückhaltung vorbei, sobald Daemon auch nur in ihre Nähe kommt.
Einerseits ist er für sie ihr Traummann in Fleisch und Blut und sie kann sich gar nicht satt sehen an ihm, wenn er jedoch den Mund aufmacht, könnte sie ihn am Liebsten erschlagen, da sie absolut nicht versteht, was sie ihm wohl getan haben könnte, dass er sie so sehr hasst und keine Gelegenheit auslässt es ihr zu zeigen.

Daemon selbst, ist seiner Schwester gegenüber hilfsbereit und liebevoll und beschützt sie wo er nur kann, jedoch gerät er mit Katy immer wieder aneinander.
Die Autorin muss bei seiner Erschaffung übrigens absolut verliebt gewesen sein, denn ich gebe zu, dieser Junge ist mit Abstand der heisseste Charakter seit Jace aus 'Chroniken der Unterwelt'.

Als Katy durch einige Umstände erfährt, dass Dee und Daemon anders sind und in grosser Gefahr schweben, sollten sie entdeckt werden, ändert sich für sie Einiges.
Sie fängt an, Daemon mit anderen Augen zu sehen, auch wenn er sich Mühe gibt, ihr immer wieder zu versichern, wie gross seine Abneigung ihr gegenüber doch ist.

Ich kann es kaum in Worte fassen, wie euphorisch ich jeden Schlagabtausch zwischen Katy und Daemon genossen habe.
Vor Sarkasmus triefende Wortgefechte, in denen man laut kichern musste, wechselten sich mit Ruhepausen ab, in denen man als Leser versucht war, Daemon selbst den Hals umzudrehen.
Aber auch die romantische Seite kam nicht zu kurz, denn über kurz oder lang, kann man Katy verstehen, dass es ihr dieser Typ angetan hat und man wünscht sich irgendwie, dass die Beiden endlich zueinander finden.
Doch die Autorin lässt den Leser zappeln und das hat mir besonders gefallen.
Immer wenn man glaubt, dass es eine gewisse Spannung zwischen den beiden Charakteren gibt, ist der Moment auch schon vergangen und man muss sich weiter gedulden.
Daher können auch all die aufatmen, die nach der Ankündigung, dass es die nächste grosse Reihe à la Twilight wird, bereits das Gesicht verzogen haben.
Es ist weder schnulzig noch an irgend einer Stelle übertrieben unrealistisch.
Ich konnte Katys Reaktion jederzeit nachvollziehen.

Einzig und allein das etwas vorhersehbare Ende hat mir einen kleinen Stich versetzt,
konnte aber mein Lesevergnügen nur wenig schmälern, genauso wie die manchmal etwas seltsam eingedeutschten Begriffe, die wohl von der Übersetzung her rühren.

Der Schluss selbst  ist ein wenig offen, sodass man neugierig auf die Fortsetzung gemacht wird, was der Autorin, in meinem Fall, sehr gelungen ist.

Fazit:


Mit 'Obsidian - Schattendunkel' gelingt Jennifer L. Armentrout der grandiose Auftakt einer Fantasyreihe, der seines Gleichen sucht. Wortwitz, sympathische Figuren und eine spannende, durchdachte Handlung, sorgen dafür, dass sich der Leser schnell als Teil der Geschichte fühlt und jeden weiteren Disput der beiden Protagonisten entgegenfiebert.

Das Must-read dieses Sommers!

Kommentare:

  1. Guten morgen,

    süße Rezension.
    Oh man, ich will das Buch jetzt unbedingt lesen! Ich lese bisher nur gute Meinungen und mich interessiert brennend die Dialoge zwischen Daemon und Katy! Ich liebe Sarkasmus (auch wenn ich ihn selbst oft nicht mitbekomm :D) und, gott sei Dank, ist es kein Twilight-Abklatsch.

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Cuppy

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    "nicht schnulzig", "nicht unrealistisch", "nachvollziehbar" und so geschrieben, dass man "neugierig" bleibt.

    Ja - NEUGIERIG - das bin ich jetzt :D

    Sonnige Wochenendgrüße.

    Hibi

    AntwortenLöschen
  3. Wundervolle Rezi mein Nicky-Schatz <3

    Ich werde dieses Buch auf jeden Fall nächste Woche bestellen, das klingt nämlich nach einem Buch ganz nach meinem Geschmack. :D

    Dickes Küsschen, Ally

    AntwortenLöschen
  4. Habs Steffi auch schon geschrieben. Was soll das, hm? Was? Ich hatte mir das Buch erfolgreich schlecht geredet und jetzt das. Eine Rezension begeisterter, als die andere. Toll, Nicky. Ganz toll. :D
    Scharrn, wirklich toll <333

    AntwortenLöschen
  5. Absolut genial! Jetzt freu ich mich noch mehr. <3 :D Es klingt einfach auch mal etwas anders, als würde die Autorin sich über Stereotypen lustig machen! xD Es ist so gut wie gekauft!!!
    Sehr gut beschrieben! :D

    Liebste Grüße Becca <3 :*

    AntwortenLöschen
  6. huhu, eine wunderschöne Rezension hast du geschrieben, ich konnte mir förmlich vorstellen, wie sehr du in dieses Buch getauscht bist, denn wie sehr es dir gefallen hat, ist auf jeden Fall aus der Rezi zu entnehmen :) Das Buch steht schon länger auf meiner Wuli, aber ich hatte immer wieder keine Zeit es zu lesen, geschweige denn zu kaufen. Na ja mal schauen, vllt steht das Buch bis zum Ende des Jahres in meinem Regal :D

    Liebe Grüße und wunderschöne Pfingsten :)
    Caterina

    AntwortenLöschen