"Jenseits der Silbernen See, umgeben von dreizehn grünen Bergen,
liegt das wundersame Königreich des Prinzen der Dämmerung..."

[Rezension] Stefanie Hasse - BookElements 1 (Die Magie zwischen den Zeilen)


Kaufen??? H I E R !!!

Autor:                   Stefanie Hasse

Titel:                     BookElements

Verlag:                Im.press

Seiten:                  288, ebook

Preis:                    3,99 EUR

ISBN-13:               978-3646601657

Bewertung:  4.5/5



Wenn Bücherlesen gefährlich wird...


Stellt euch vor ihr könntet einen Buchcharakter aus seinem Buch holen.
Wer hätte nicht gerne Edward aus Twilight oder Daemon aus Obsidian zum Anschmachten bei sich.
Aber was wäre wenn man nicht nur die sexy Typen und tollen Freundinnen aus einem Buch holen würde, sondern auch blutrünstige Monster, gruselige Hexen oder mordlustige Schergen.
Darauf würde ein jeder doch gerne verzichten.

Lin ist eine Wächterin.
Ihre Aufgabe ist es als eine Hüterin der Elemente, sich um aus Büchern herausgelesene Charaktere zu kümmern und diese, wenn nötig mit Gewalt, wieder zurück in ihr Buch zu schicken.
Zusammen mit 3 weiteren Wächtern, die wie sie jeweils eines der Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde kontrollieren, meistert sie ihre Arbeit jeden Tag aufs Neue.

Alles könnte so schön sein, hätte sie nicht zwei Probleme.
Zum Einen könnte sie ihren Kollegen Ric, einen Feuer Elementar und ihr heimlicher Schwarm, eigentlich jeden Tag zum Mond schiessen, so regt er sie auf.
Desweiteren flüchtet sie sich täglich in ein Buch und hat ihr Herz an den Protagonisten Zac vergeben, obwohl Wächtern Lesen strengstens verboten ist, weil auch sie Gefahr laufen Charaktere aus Büchern herauszulesen.
Ohne ihre beste Freundin Ty, der sie sich anvertraut hat, wüsste sie nicht wie sie zurecht kommen sollte.
Als dann plötzlich immer mehr Buchcharaktere in der realen Welt erscheinen und teilweise seltsam veränderte Fähigkeiten haben ist das Chaos perfekt.

Was genau geht da vor sich?
Hat Lins Liebe zu diesem Buch damit etwas zu tun?
Und warum muss die einzige Person die ihr helfen kann Licht ins Dunkle zu bringen, 
ausgerechnet dieser Ric sein?

Zum Buch:


Als ich das erste Mal von der Idee hörte war ich sofort begeistert.
Wer würde nicht gerne seine Lieblingscharaktere aus einem Buch herausholen.

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht und auch die Protagonistin Lin war mir auf Anhieb sympathisch.
Sie ist nicht auf den Mund gefallen, obwohl ich das Gefühl hatte, dass sie sich manchmal wünscht ihre Gefühle besser ausdrücken zu können und ihre Kaffeesucht erinnerte mich ein ums andere Mal an eine Freundin, die ganz genauso ist.
Mir gefiel auch, dass sie für ihre Freunde einsteht und sich selber in Gefahr begibt wenn nötig.

Mit Ric, ihrem Schwarm und gleichzeitig meist gehassten Person in Einem, war ich auch schnell warm. Er triezt Lin wo er nur kann und macht Witze auf ihre Kosten, aber eigentlich spürt man sofort, dass ihm viel an Lin liegt und er allgemein eine aufopfernde Seite unter all seinem Sarkasmus hat.

Schnell war ich in der Geschichte, was vor allem dem flotten und flüssigen Schreibstil der Autorin zu verdanken ist und folgte Lins und Rics Kabbelei.
Ein ums andere Mal entlockten mir ihr Schlagabtausch ein Grinsen und ich ertappte mich dabei, mir zu wünschen, die Beiden würden doch endlich mal richtig miteinander reden.
Aber auch die Gastauftritte einiger sehr bekannter Buchcharaktere und Lins Gedanken dazu brachten mich immer wieder zum Lachen oder entzückendem Jauchzen.
Ich kann dazu nur sagen 'Drachenfeen' (Lins Elementarwesen ist eine Fee, Rics ein Drache) und muss sofort wieder grinsen.

Die anderen Teammitglieder von Lin, blieben mir leider etwas zu wässrig und ungenau, aber das Hauptaugenmerk der Geschichte lag ja auch auf Lin und Ric.
Hier erhoffe ich mir in den Nachfolgebänden etwas mehr Informationen.

Mit wem ich gar nicht zurecht kam war dieser Zac aus dem Buch.
Irgendwie war mir Lins Schwärmerei für ihn absolut unverständlich, denn er war langweilig, blass und vor allem Dingen schlichtweg kaum beschrieben. Was ich zudem viel verwirrender fand,
war dessen Verhalten ihr gegenüber, aber vielleicht kommt auch hier in der Fortsetzung noch mehr.

Schnell spitzte sich die Handlung zu und nach einigen Überraschungen musste ich mir doch eingestehen, wie sehr ich mich hatte ablenken lassen von Lin und Ric, um Manches davon schon früher zu erahnen.
Der Showdown liess mich regelrecht mitbibbern und ich fragte mich ein ums andere Mal, ob es überhaupt gut ausgehen konnte.

Gott sei Dank hatte die Autorin Erbarmen, auch wenn ich finde, das einige Dinge noch nicht ganz klar aufgelöst sind. Das Ende blieb ohne Cliffhanger, was mich sehr gefreut hat und die Fortsetzung wird bereits Anfang Dezember erscheinen, was ich einen grossen Pluspunkt finde.

Fazit:


Mit 'BookElements - Die Magie zwischen den Zeilen' gelingt Stefanie Hasse ein mitreissender, spannender und sehr einfallsreicher Auftakt einer Fantasygeschichte, wie ich sie so noch nicht gelesen habe.
Sympathische Charaktere, amüsante Dialoge und obendrauf ein Wiedersehen mit Lieblingen anderer Autoren, haben diesen ersten Teil einer Trilogie für mich zu einem Highlight gemacht, das mich absolut überzeugen konnte und für Fans, die mit ganzem Herzen dabei sind, uneingeschränkt zu empfehlen ist.

Fantastischer Einstieg in eine Welt, wie jeder Bücherwurm sie sich wünscht.



Kommentare:

  1. Heyho,

    diese Story steht auch auf meiner WuLi und ich bin schon sehr gespannt. Es klingt einfach ganz so, als ob es mich Büchernarr nur begeistern kann. *gg*

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  2. Hey :) ich habe dich für den Liebster Award nominiert :)
    Liebe Grüße Sandra von kleinerbuecherfreak.blogspot.com

    AntwortenLöschen